27.11.2013 Michael Herrmann

Deutsche Post im Turbo-Modus: Fällt jetzt das Allzeithoch?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Deutschen Post hat derzeit einfach einen Lauf. Mit einem Plus von knapp drei Prozent ist sie der klare Tagesgewinner im DAX. Und das ohne nennenswerte Meldung. Der Angriff auf das Allzeithoch läuft somit auf Hochtouren.

Glückwunsch an die DHL. Die Pakettochter der Deutschen Post hat bei den eyefortransport European 3PL Awards 2013 drei von zehn Kategorien gewonnen. Dass das der Grund für die starke Tagesperformance der Post-Aktie ist, ist aber anzuzweifeln. Ohne Zweifel hat sie dagegen einen Lauf.

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.470 Prozent aus.

Kurz vor Allzeithoch

Knapp drei Prozent liegt die Deutsche Post heute vorn – und ist damit klarer Spitzenreiter im DAX. Mit 25,55 Euro notiert sie auf dem höchsten Stand seit Mai 2007. Durch den Sprung über das alte Zwischenhoch hat die Aktie weiteren charttechnischen Rückenwind erhalten. Das Allzeithoch aus dem April 2007 von 26,33 Euro ist nur noch hauchzart entfernt. Angesichts der blendenden Geschäftsentwicklung ist es gut möglich, dass auch dieses bald fällt.

Dran bleiben

Die Bewertung mit einem KGV von 16 ist trotz der Kursrallye der vergangenen Monate noch moderat. Zudem lockt die Deutsche Post mit einer Dividendenrendite von rund drei Prozent. Investierte Anleger dürften sich schon bald über neue Rekordstände freuen und bleiben daher an Bord.