Investieren wie Peter Lynch - So geht's
12.01.2021 Florian Söllner

Deal des Jahres? „Großer Sprung“ für Tesla, spannende Option für Apple und Hyundai

-%
Tesla

Es wäre die Sensation des Jahres: Baut Apple tatsächlich ein eigenes Auto, was jüngste Hyundai-Spekulationen aus Korea nahelegen? Die von uns kontaktierten Autoexperten sind darüber geteilter Meinung. Prof. Ferdinand Dudenhöffer: „Seit zehn Jahren wird darüber spekuliert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies für Apple eine ernsthafte Alternative ist.“

Auch die Option, dass Apple für ein Autoprojekt Software für autonomes Fahren liefert, sei unwahrscheinlich. Hier habe Apple ähnlich wie bei eigener Batterietechnologie bisher wenig vorzuweisen. „Sicher hat man Software-Kompetenz, aber für autonomes Fahren braucht es mehr als nur Software-Kompetenz." Für Dudenhöffer gibt es jedoch eine denkbare Kooperation: „Apple liefert Infotainment-Software und arbeitet an einem Betriebssystem für autonomes Fahren.“

Tesla (WKN: A1CX3T)

„Großer Sprung“ für Tesla

Dudenhöffer zeigt sich derweil weiter begeistert von Tesla: „Der US-Elektroautobauer hat mittlerweile eine sehr hohe Gesamtfahrzeug-Kompetenz: Gute Reichweiten, effiziente Motoren und Rekuperation, Batterie-Knowhow und bald kommt die 4680 Zelle – ein großer Sprung.“

Apple und Hyundai? „Die Hinweise verdichten sich.“

Doch es gibt auch Brancheninsider, die Apple und Hyundai den großen Wurf durchaus zutrauen. Ein Manager einer großen deutschen Autofirma schreibt uns: „Die Hinweise verdichten sich für mich eher, dass es eine Zusammenarbeit gibt.“

Bereits am Sonntag meldet laut Reuters das koreanische Medium Korea IT News, dass tatsächlich „geplant wird, einen Kooperationsvertrag für vollautonome Elektroautos bis März zu unterzeichnen.“ 2024 soll demnach bereits die Produktion des Apple-Autos starten. Vorgestellt werde eine Beta-Version schon im nächsten Jahr.

Hyundai, Tesla, Plug Power

Der AKTIONÄR hatte an dieser Stelle im Dezember auf die kleine „Tesla“ mit Wasserstoff-Fantasie mit einem 2021er-KGV von rund 10 hingewiesen. Denn die Hyundai Motor Group hat eine Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge mit fortschrittlicher 800-Volt-Technologie (siehe neues AKTIONÄR TV) vorgestellt. Bis 2025 ist damit der Absatz von einer Million elektrifizierter Fahrzeuge anvisiert.

100 Prozent Gewinn mit Elektroauto und Wasserstoff

Hinweis: Hyundai befindet sich im Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report. Das Depot 2030 hat in einem Jahr 102 Prozent zugelegt (vs. DAX 5 Prozent) und große Pläne für 2021. Wir setzen in der neuen Ausgabe auf zwei Aktien, darunter einen Batterie-Rohstoff-Lieferanten, der seit Jahren zu unseren absoluten Lieblingen gehört. Wollen Sie ab sofort dabei sein? Gerne hier für 2021 freischalten und ab sofort alle Transaktionen des grünen Depot 2030 frühzeitig per Report, Mail und SMS erhalten.

Depot 2030

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8