Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
03.04.2014 Thorsten Küfner

Chart-Check Gazprom: Geht die Erholung weiter?

-%
DAX

Die Sorgen um eine weitere Zuspitzung im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine haben die Aktie von Gazprom im gestrigen Handel spürbar belastet. Aus charttechnischer Sicht ist dieser Rücksetzer allerdings kein Beinbruch. Die Aussichten für den Aktienkurs des Gasriesen bleiben gut.

Zu einer deutlichen Eintrübung käme es erst bei einem Bruch der Marke von 7,45 Dollar. In diesem Fall wären ein Kursrückgang bis in den Bereich von 7 Dollar und ein Test des kürzlich nach oben durchbrochenen Abwärtstrends möglich. Aktuell sieht es allerdings eher nicht danach aus. Der Kurs dürfte seine Erholung fortsetzen. Das Gap im Zuge der Krim-Krise ist mittlerweile geschlossen worden, die Marke von 8,00 Dollar könnte bald ins Visier genommen werden.

Mutige können einsteigen

DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Gazprom vor allem aufgrund der enorm günstigen Bewertung zuversichtlich gestimmt. Die Titel des russischen Gasriesen sind allerdings ausnahmslos für mutige Anleger mit einem langen Atem geeignet. Der Stopp sollte bei 3,70 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0