Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
27.07.2020 Jochen Kauper

BYD: Wichtige Unterstützung im Fokus!

-%
BYD

Die Aktie von BYD befindet sich nach wie vor in einer Konsolidierung. Der starke Aufwärtsimpuls von umgerechnet 6,00 Euro bis auf 10,21 Euro muss verarbeitet werden. Dabei sollte die Unterstützung bei umgerechnet 7,56 Euro nicht unterschritten werden.

BYD gelingt immer mehr der Swing weg vom Verbrennungsmotor, hin zum Bau von batteriebetriebenen Fahrzeugen.

Keine Frage, die Autos aus dem Reich der Mitte haben zuletzt zusehends an Qualität gewonnen. Auch die darin verbaute Technik der elektrisch angetriebenen Fahrzeuge kann sich sehen lassen. Das neueste Beispiel dafür ist der BYD Han.

Vor wenigen Tagen hat BYD sein Model Han im Kampf gegen Teslas Model 3 ins Rennen geschickt. Der Han ist das erste Elektroauto, das mit der neuen, leistungsfähigen Blade Battery ausgeliefert wird. Preis: zwischen 32,820 und 39,918 Dollar.

BYD (WKN: A0M4W9)

Der Run auf die Hersteller von Batterie-Zellen für Elektroautos sorgte für einen rasanten Anstieg der Aktie von BYD. Zuletzt ist wieder etwas Ruhe eingekehrt. Die Aktie ist in die Konsolidierung übergegangen. Dabei sollte die Unterstützung bei umgerechnet 7,56 Euro  (67,79 HongKong-Dollar) halten. Rutscht die Aktie darunter, so rückt die Marke von 7,04 Euro als Support in den Fokus. Fällt auch diese Marke, liegt die nächste Unterstützung (50-Tage-Linie) bei umgerechnet 6,79 Euro.

Neuer Anstrich

Wie in DER AKTIONÄR-Ausgabe 23/2020 berichtet, hat BYD zuletzt in Sachen Batteriezellen einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht. Die neu entwickelte Blade Battery von BYD könnte für den Automobil-Hersteller eine Art Türöffner für neue Aufträge sein. Das Elektroauto Han wird BYD ein neues Image verschaffen. Halten.