Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
14.02.2019 Maximilian Völkl

BVB: Später Schock, Millionen-Einnahmen futsch – sollten Anleger jetzt die Reißleine ziehen?

-%
Borussia Dortmund

Über Monate marschierte Borussia Dortmund von Erfolg zu Erfolg. Sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League schien niemand die Schwarz-Gelben stoppen zu können. Doch nun folgt ein Rückschlag auf den anderen. Gegen Tottenham Hotspur setzte es am Mittwoch eine empfindliche Niederlage, die das Aus bedeuten dürfte.

Nach einer starken ersten Halbzeit träumten viele BVB-Fans und –Anleger am Mittwoch bereits von Höherem, das Champions-League-Viertelfinale schien durchaus möglich. Doch in der zweiten Hälfte wurden dem BVB die Grenzen aufgezeigt. Tottenham ging schnell in Führung und legte in der Schlussphase noch zwei Treffer nach. Eine 0:3-Niederlage dürfte im Rückspiel kaum zu kompensieren sein. Die Millioneneinnahmen der kommenden Champions-League-Runden muss Dortmund nun wohl abschreiben.

Quelle: fussballgeld.de

Trotz des wahrscheinlichen Champions-League-Aus spielt der BVB noch immer eine gute Saison. In der Bundesliga liegt das Team weiter an der Tabellenspitze, eine erneute Qualifikation für die Königsklasse in der kommenden Saison ist sehr wahrscheinlich. Und das steht im Fokus, denn hier fließt das große Geld. Hinzu kommen bei der Borussia Millioneneinnahmen aus Spielertransfers – wie der 64-Millionen-Euro-Transfer von Christian Pulisic zuletzt eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Für Mutige

Die Klatsche gegen Tottenham könnte den Kurs kurzfristig belasten. Wer noch nicht investiert ist, sollte deshalb vorerst abwarten, bis ein charttechnischer Boden ausgebildet wird und die sportliche Trendwende gelingt. Insgesamt steht der BVB aber weiter gut da, die Aktie ist günstig bewertet. Mutige, die an Bord sind, bleiben deshalb mit Stopp bei 7,25 Euro dabei.