Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
07.11.2013 Markus Bußler

Brandheißes Gerücht: Mosaic will K+S übernehmen

-%
DAX
Trendthema

Ein brandheißes Gerücht macht derzeit die Runde: Angeblich soll Mosaic an einer Übernahme von K+S interessiert sein. Die K+S-Aktie hat deutlich ins Plus gedreht und macht damit negative Analystenkommentare vergessen, die noch vorbörslich den Kurs belastet haben.

Wie wahrscheinlich ist es, dass dieses Gerücht wirklich einen realen Hintergrund hat? Das kanadische Legacy-Projekt würde sicher gut ins Portfolio passen. Ob Mosaic aber tatsächlich Interesse an den deutschen Kaliwerken von K+S hat, darf bezweifelt werden. Zu hoch sind dort die Produktionskosten. Die Salz-Sparte wiederum dürfte jedem Konzern gut zu Gesicht stehen. Sprich: Ja, Mosaic könnte Interesse haben ¿ aber könnte anschließend die nicht gewollten Teile wieder zum Verkauf stellen.

Die niedrige Börsenbewertung dürfte Übernahmespekulationen beflügeln. Ob das Gerücht tatsächlich in den kommenden Stunden mit Fakten hinterlegt werden kann, muss sich jedoch erst noch zeigen. Die Aktie bleibt eine spannende Wette auf eine Besserung auf dem Kalimarkt oder eine mögliches Übernahmeangebot.

+1.520 Prozent mit Aktien: Ihr Weg zu Wohlstand und Reichtum
Nutzen Sie jetzt unser Jubiläumsangebot und sparen Sie 22 Prozent
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.520 Prozent aus.
Lesen Sie den AKTIONÄR jetzt 75 Wochen lang mit 75 Euro Ersparnis.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0