27.11.2014 Stefan Limmer

BMW, Daimler und VW: Die neuesten Kursziele der Analysten

-%
DAX

Die Deutsche Bank und JPMorgan haben sich in ihren jüngsten Branchenstudien die deutschen Autobauer BMW, Daimler und VW  genauer unter die Lupe genommen. Alle drei Werte konnten zuletzt vom freundlichen Marktumfeld profitieren und sind über wichtige Widerstände gestiegen.

Jose Asumendi von JPMorgan bleibt für alle drei Autobauer optimistisch. Seine Favoriten sind BMW und Daimler. Er stuft beide Titel mit „Overweight“ ein. Das Kursziel sieht er bei 105 und 78 Euro. Auch für Volkswagen ist er zuversichtlich. Bei den Wolfsburgern könnten sich Abschreibungen und Ausgaben für Forschung & Entwicklung künftig weniger belastend auswirken. Dies könnte der Ergebnisentwicklung des Konzerns über die nächsten zwei Jahre zuträglich sein. Den fairen Wert der VW-Aktie beziffert er mit 205 Euro. Auch die Deutsche Bank bestätigte die Kaufempfehlung für die drei DAX-Titel. Insbesondere der schwache Euro dürfte nach Meinung von Jan Rabe den Autobauern in die Karten spielen. Favorit von Rabe ist BMW (Kursziel 103 Euro) vor Volkswagen (Kursziel: 205 Euro) und Daimler (Kursziel 75 Euro).

Daimler bleibt Favorit

Auch wenn VW und BMW zuletzt Kaufsignale generiert haben, bleibt Daimler der Favorit des AKTIONÄR. Das Team um Vorstand Dieter Zetsche hat in den vergangen Jahren eine hervorragende Arbeit geleistet. Die Stuttgarter überzeugen mit einer jungen Modellpallette, was sich in den kommenden Monaten auch positiv auf die Marge auswirken sollte.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0