Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
16.07.2021 Marion Schlegel

BioNTech: Jetzt will auch China zugreifen

-%
BioNTech

Wie chinesiche Medien berichtet haben, will China nun auch den mRNA-Impfstoff Comirnaty einsetzen. Dies fußt auf einer Kooperation von BioNTech und der chinesischen Fosun Pharma. Beide Unternehmen waren im März 2020 eine strategische Kollaboration zur gemeinsamen Entwicklung und Kommerzialisierung eines potenziellen Covid-19-Impfstoffes eingegangen, basierend auf BioNTechs mRNA-Technologieplattform.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Comirnaty soll als sogenannte Booster-Impfung bei denjenigen eingesetzt werden, die bereits vollständig mit einem chinesischen Vakzin geimpft wurden. „Chinesische Behörden planen, den Impfstoff, der unter dem Markennamen Comirnaty läuft, als Auffrischungsimpfung für Menschen zu verwenden, die inaktivierte Virusimpfstoffe erhalten haben, teilten mit der Angelegenheit vertraute Personen mit“, heißt es in einem Bericht der chinesisschen Mediengruppe Caixin.

Die von chinesischen Unternehmen hergestellten Impfstoffe – darunter Chinas führende Covid-19-Impfstoffhersteller Sinopharm und Sinovac – verwenden beide inaktivierte Partikel des Virus, um eine Immunantwort zu erzeugen.

Der BioNTech-Impfstoff wartet derzeit in China auf die Zulassung. Ein Beratungsgremium hat den Impfstoff am Donnerstag zur Verwendung freigegeben. Nun muss noch die endgültige Genehmigung der National Medical Products Administration folgen. Fosun hofft, bis Ende August mit der Produktion beginnen zu können.

Die Aktie von BioNTech hat am Donnerstag wieder ordentlich Gas gegeben. Das Papier ging mit einem Plus von mehr als vier Prozent auf 221,08 Dollar aus dem US-Handel. Gelingt jetzt der nachhaltige Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend seit Anfang Juni, würde dies ein neues positives Signal für die Aktie bedeuten. Langfristig bleibt DER AKTIONÄR ohnehin optimistisch. Anleger lassen ihre Gewinne laufen. Erstmals hat DER AKTIONÄR die Aktie von BioNTech im Oktober 2019 bei 11,70 Euro zum Kauf empfohlen.

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.
Corona als Chance

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7