Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
12.10.2021 Michel Doepke

BioNTech: Das rät jetzt Goldman Sachs

-%
BioNTech

Die Papiere von BioNTech befinden sich unverändert im Korrekturmodus. Zu Wochenbeginn gab die Impfstoff-Aktie an der Tech-Börse Nasdaq leicht um 1,2 Prozent auf 243,02 Dollar nach. Indes haben sich erneut die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs mit dem deutschen Biotech-Wert befasst und ihre Einschätzung bestätigt.

Goldman Sachs hat die Einstufung für BioNTech auf "Neutral" mit einem Kursziel von 433 US-Dollar belassen. Dies schrieb Analyst Chris Shibutani in einer am Montag vorliegenden Studie vor Beratungen des FDA-Expertengremiums zu den Corona-Impfstoffboostern von Moderna und Johnson & Johnson.

Shibutani sieht in den Papieren von BioNTech aktuell eingepreist, dass 45 Prozent der geimpften Personen auch einen Booster erhalten und dieser zwischen Pfizer/BioNTech und Moderna in den USA, Europa und Japan hälftig aufgeteilt wird.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Die kommenden Wochen bei BioNTech bleiben ganz klar spannend. Vor allem von einem Krebskongress Mitte November, bei dem die Mainzer einige Daten präsentieren wollen, könnten wieder positive Impulse ausgehen. Zuletzt hat allerdings der Studienerfolg von Merck & Co bei einem Corona-Medikament die Impfstoff-Riege unter Druck gesetzt. DER AKTIONÄR bleibt langfristig jedoch unverändert optimistisch für die Aktie von BioNTech gestimmt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot und im Hebel-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9