25.10.2018 Thorsten Küfner

BASF vor den Zahlen: Das wird morgen erwartet

-%
BASF
Trendthema

Nachdem der Konkurrent Covestro heute überzeugende Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt und die Jahresprognose bestätigt hat (mehr dazu lesen Sie hier), richten sich nun alle Blicke auf BASF. Denn die Ludwigshafener präsentieren morgen ihre Quartalszahlen. DER AKTIONÄR zeigt auf, was der DAX-Konzern liefern muss.

Die Analysten rechnen für das dritte Quartal mit einem Umsatz von 15,0 Milliarden Euro. Das Nettoergebnis pro Aktie dürfte sich den Prognosen zufolge auf 1,44 Euro belaufen.

Für das Gesamtjahr erwarten Experten derzeit Erlöse von 63,8 Milliarden Euro, ein EBITDA von 10,8 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von 5,3 Milliarden Euro (5,96 Euro pro Aktie).

Zahlen abwarten
Während mutige Anleger bei Covestro nach den überraschend guten Zahlen sowie der Prognosebestätigung nun wieder erste Positionen aufbauen können, sollten bei BASF noch die Zahlen abgewartet werden.