14.11.2014 DER AKTIONÄR

800%-Strategie: Die Erfolgsformel für Top-Börsengewinne +++ Außerdem: Kaufsignal bei deutschen Internetaktien: Besser als Facebook, LinkedIn & Co?

-%
DAX
Trendthema

Selbst wer lange sucht, wird keinen Anleger finden, der sich nicht die Frage stellt, wie er an der Börse regelmäßig Überrenditen erzielt. Kaum einen, der sich mit einer durchschnittlichen Rendite zufrieden gibt. Der sich freut, wenn er am Ende des Jahres Bilanz zieht und feststellt: Ich hätte ebenso gut einen DAX-ETF kaufen können, es wäre das gleiche Ergebnis herausgekommen. Und dennoch: Es gibt Anleger, denen das schier unmögliche regelmäßig gelingt, die den Markt schlagen, weit hinter sich lassen und trotz vermeintlich höherer Risiken entspannt durchs Leben gehen. Ihr Erfolgsgeheimnis ist im Grunde keines. Denn sie tun nichts anders, als festen Regeln zu folgen. Sie treffen keine Entscheidungen aus dem Bauch heraus. Im Gegenteil, sie vertrauen auf eine Strategie. DER AKTIONÄR stellt im Rahmen seiner aktuellen Ausgabe eine dieser Erfolgsstrategien ausführlich vor. Die sogenannte 800%-Strategie hat Anlegern bisher enorme Gewinne eingebracht. Dank ihr haben sie absolute Überrenditen erzielt. Aber was steckt eigentlich hinter dieser Strategie? Wie kommt es, dass Anleger mit ihr Gewinne von 100, 200 und sogar über 600 Prozent erzielt haben – binnen kürzester Zeit? Leser erfahren nicht nur, auf welchen Kriterien die Auswahl der Investments erfolgt, sondern auch, bei welchen Titeln sich gerade jetzt der Einstieg anbietet.

Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des AKTIONÄR und stellen Sie Ihre Anlage-Entscheidungen auf ein strategisches Fundament.

Weitere Top-Themen im neuen Heft (Nr. 48/2014 steht hier für Sie als ePaper zum Abruf bereit):

  • Kluger Schachzug oder Größenwahn? Ein Rohstoffkonzern stellt die Weichen für erfolgreiche Jahrzehnte – aber zu einem hohen Preis.
  • Die Schattenseite der Wohlstandsgesellschaft Die Zahl der Diabetiker steigt in den kommenden Jahren kontinuierlich an. Welches Pharmaunternehmen profitiert von dieser Entwicklung?
  • Ein Lichtblick Der Börsengang ist gelungen, die Gründerfamilie behält die Mehrheit. Dieser Automobilzulieferer hat das Zeug zum Outperformer.
  • Kaufsignal bei deutschen Internetaktien: Besser als die großen US-Konkurrenten Facebook, LinkedIn und Co?
  • Biotech-Roundtable DER AKTIONÄR diskutierte mit Branchenexperten die wichtigsten Biotech-Trends.

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 48/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.670 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Selbiges gilt für das erfolgreiche TSI-Depot sowie das Derivate-Depot. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2