Das sind die Gewinneraktien von morgen!
16.07.2021 DER AKTIONÄR

Ethereum, Cardano, EOS und der Kampf um die Spitze

Dass Kryptowährungen noch immer großen Schwankungen unterliegen, haben viele Anleger zuletzt leidvoll miterlebt. Doch durch die Kurskorrekturen eröffnen sich auch neue Chancen.

DER AKTIONÄR hat für die neue Ausgabe (29/21) die drei Kryptowährungen Ethereum, Cardano und EOS unter die Lupe genommen. Bereits vor drei Jahren startete EOS mit dem größten ICO aller Zeiten und vielen Vorschusslorbeeren den Dreikampf um den Titel der besten „Blockchain 2.0“. DER AKTIONÄR gibt Aufschluss darüber, wie sich die Situation um die drei Kandidaten heute darstellt.

Lesen Sie außerdem: Rekorde über Rekorde – die anhaltenden Höchststände an den Börsen werfen bei Anlegern vor allem eine Frage auf: Welche Aktien sind jetzt noch ein Kauf? Ist nicht alles schon viel zu teuer? DER AKTIONÄR hat sie aufgespürt: Das sind die günstigsten und unbekanntesten Aktien der Welt.

ZUR NEUEN AUSGABE

Weitere Themen im Heft:

Tumor im Fadenkreuz

Die Immunantwort gegen Krebs wiederherstellen. Den Produktkandidaten von diesem Unternehmen könnte dies gelingen. (S. 10)

Der Kali-Hype geht weiter

Die Kalipreise schießen derzeit in einigen Regionen regelrecht nach oben. Das spielt natürlich diesem Unternehmen kräftig in die Karten. (S. 24)

Kein Bock auf China

Nach monatelanger Talfahrt und immer neuen schlechten Nachrichten verlieren Anleger zunehmend die Geduld. Ist diese Skepsis schon ein Kontraindikator? (S. 30)

Auf neuen Wegen

Volkswagen, BMW und Daimler müssen sich neu erfinden. Statt hochgezüchteter Verbrennungsmotoren rücken Elektroantrieb, Software und hochautomatisiertes Fahren mehr und mehr in den Mittelpunkt. Wer hat die Nase vorn? (S. 32)

Elchtest bestanden

Das skandinavische Land beherbergt eine Vielzahl spannender Unternehmen. DER AKTIONÄR nimmt vier Titel unter die Lupe. (S. 46)

ZUR NEUEN AUSGABE