Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: iStockphoto
21.09.2020 Thomas Bergmann

Bayer: Alarmstufe Rot

-%
Bayer

Der DAX geht am Montag mit einem großen Minus von 4,4 Prozent aus dem Handel. Noch heftiger trifft es die Aktie des Pharmakonzerns Bayer, die rund sechs Prozent an Wert verliert. Aus charttechnischer Sicht ist damit der nächste GAU eingetreten und ein weiterer Abverkauf in den nächsten Tagen möglich. Diese Marken sind jetzt wichtig.

Die Bayer-Aktie hat auf Xetra vier Cent unterhalb des Tiefs von Anfang September geschlossen und damit ein neues 5-Monatstief aufgestellt. Kommt es nicht schnell zu einer technischen Gegenbewegung drohen weitere Abgaben. 

Die Gap-Kante bei 53,70 Euro dürfte wohl eher nicht als Unterstützung in Frage kommen, eher die Horizontale bei 52 Euro, die seit dem Sommer 2019 Gültigkeit hat. Hier könnte die Aktie erste Erholungsversuche starten.

Entwarnung lässt sich erst geben, wenn die Zwischenhöhen bei 58/59 Euro überwunden werden. Dazu braucht es aber ein anderes Marktumfeld.

Bayer (WKN: BAY001)

Der Chart von Bayer ist grausig. Wer Sicherheit sucht, ist hier falsch beraten. Langfristig hat die Aktie weiterhin Potenzial, wahrscheinlich gibt es aber noch einmal günstigere Einstiegskurse.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8