DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Shutterstock
04.09.2020 Jan-Paul Fóri

Nel: Talfahrt – diese Marken sind entscheidend!

-%
Nel

Zum Start in den letzten Handelstag der Woche setzt die Nel-Aktie ihren Abwärtstrend fort. Nachdem die Papiere in einem schwachen Börsenumfeld bereits gestern deutlich unter Druck gerieten, richtet sich der Blick der Marktteilnehmer nun auf die nächsten Unterstützungszonen. DER AKTIONÄR zeigt auf, wo sich diese befinden. 


Mit einem Minus von 7,4 Prozent ging die Nel-Aktie gestern bei 21,02 Norwegischen Kronen aus dem Handel. Zu Handelsbeginn am Freitag verliert die Aktie erneut rund 2,7 Prozent auf 1,97 Euro. 

Aktie im Abwärtssog der Weltbörsen

Grund für den Kurssturz ist das weltweit schwache Börsenumfeld: Der Nasdaq100 verlor gestern auf Schlusskursbasis 5,2 Prozent auf 11.653 Punkte, der Dow Jones schloss rund 2,9 Prozent tiefer bei 28.292 Zählern, der Dax verzeichnete beim Endstand von 13.057 Punkten einen Kursverlust von 1,4 Prozent und auch der Norwegische Hauptindex OBX ging mit einem Minus von rund 0,3 Prozent bei 747.940 Zählern aus dem Handel.  

Nel (WKN: A0B733)

Aus charttechnischer Sicht gilt es, jetzt die 50-Tage-Linie bei 20,05 Norwegischen Kronen (umgerechnet 1,87 Euro) zu verteidigen. Gelingt dies nicht, ist die nächste Unterstützung die Trendlinie bei 17,98 Norwegische Kronen (umgerechnet 1,70 Euro). Sollte sich der Kurs über der Marke von 21,15 Norwegischen Kronen stabilisieren, gilt es das Doppeltop bei 23,05 Norwegischen Kronen (umgerechnet 2,18 Euro) zu überwinden. 

Bereits investierte Anleger halten trotz des Rücksetzers an ihren Anteilen fest. Nel bleibt eine spannende Wette auf die zukünftige Entwicklung der Wasserstoff-Technologie.  

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nel - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.

Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0

Jetzt sichern