02.10.2019 Markus Bußler

Gold: Geht's jetzt wieder los?

-%
Gold
Trendthema

Es war der schwächste ISM Index in einem Jahrzehnt, der gestern aus den USA zu uns herüber schwappte. Der Handelsstreit zwischen den USA und China beginnt Spuren zu hinterlassen und US-Präsident Donald Trump griff daraufhin gleich wieder die US-Notenbank Fed an. Diese tue schlicht und ergreifend zu wenig. Während die Standardaktien unter Druck gerieten, feierte der Goldpreis ein kleines Comeback.

Nach fünf Tagen mit roten Vorzeichen konnten sowohl Gold, Silber als auch die Minenaktien gestern ins Plus drehen. Doch so richtig überzeugend war die Bewegung noch nicht. Immerhin konnten die hohen Gewinne, die sich zur Mittagszeit in Nordamerika angedeutet haben, zum Handelsende nicht in dem Umfang verteidigt werden. Auch heute notieren die beiden Edelmetalle zum Handelsauftakt in Europa zunächst marginal im Minus.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Das Positive aus charttechnischer Sicht: Gestern lief der Goldpreis die Unterstützungszone von 1.450 bis 1.460 Dollar an. Diese konnten von den Bullen verteidigt werden. Das gilt auch für den Bereich rund um 17 Dollar bei Silber. Auch hier konnten die Bullen eine Bastion errichten, die dem Ansturm der Bären standhielt. Gold hat damit sein Minimalziel für diese Korrektur erreicht. Allerdings ist es nicht so, dass damit der Deckel auf diese Korrektur gemacht werden kann. Wie gestern bereits geschrieben, kommt es nun darauf an, ob dieser Rebound, den wir aktuell sehen, korrektiv oder impulsiv gewertet werden kann. Ist er korrektiv, dann droht ein weiterer Abverkauf, bei dem der 1.420er Bereich bei Gold und der 16,60er Bereich bei Silber angesteuert werden können. Im Extremfall testet Gold auch noch das Ausbruchsniveau bei 1.375 Dollar. Ist er hingegen impulsiv, dann könnte Gold diese Korrektur beendet haben und sich auf dem Weg zu einem neuen Jahreshoch befinden. Allerdings ist es auch charttechnischer Sicht derzeit sehr schwierige, eine klare, abgeschlossene dreiwellige Korrektur (A-B-C) auszumachen. Deshalb spricht einiges dafür, dass die Bären noch nicht fertig sind.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten der ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In »Gold – Player, Märkte, Chancen« entführt Markus Bußler die Leser in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfährt der Leser, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie man sein Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold macht.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 14.09.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-398-0