02.04.2014 Stefan Sommer

DAX mit Gewinnen vor US-Arbeitsmarktdaten: Gold, Commerzbank, JinkoSolar, Trina Solar, Volkswagen, BMW, Airbus, Bayer, Beiersdorf im Fokus

-%
Gold
Trendthema

Der DAX dürfte am Mittwoch freundlich in den Handel starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,32 Prozent höher auf 9634 Punkte. IG-Marktstratege Chris Weston sprach von einer guten Grundstimmung an den Aktienmärkten, die auch teilweise gemischte Konjunkturdaten überlagere. Am Dienstag hatte in den USA der breit gefasste S&P-500-Index so hoch geschlossen wie nie zuvor. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg seit dem Xetra-Schluss am Dienstag um 0,19 Prozent, und auch an den Börsen Asiens ging es nach oben. Zur Wochenmitte stehen am Nachmittag die Auftragseingänge der US-Industrie sowie der US-Arbeitsmarktbericht des privaten Dienstleisters ADP im Fokus der Anleger.

Das sind die Favoriten von Merrill Lynch

Die Investmentbank Merrill Lynch hat die Aktien von Airbus, Bayer und Beiersdorf für das zweite Quartal kurzfristig zum Kauf empfohlen. Sie böten im zweiten Jahresviertel wegen bedeutender Kurstreiber am Markt und bei den Einzelwerten Handelschancen unter den Aktien aus Europa, Afrika und dem Nahen Osten, schrieben die Analysten.

Gold: Wieder Richtung 1.400 Dollar

Der Goldpreis hat deutlich korrigiert. Und auch heute notiert das Edelmetall wieder schwächer. Nach Ansicht von Carsten Fritsch von der Commerzbank ist diese Korrektur aber natürlich. Im Jahresverlauf sieht der Experte wieder steigende Kurse. Sein Ziel zum Jahresende: 1.400 Dollar.

Commerzbank: Jetzt wird es spannend!

Sie steigt und steigt und steigt. Die Rede ist von der Aktie der Commerzbank. Das Papier nimmt einen neuen Anlauf, den hartnäckigen Widerstand bei 14,00 Euro zu überwinden. Gelingt dies, dürfte sich die Aufwärtsdynamik noch einmal verstärken. Es fehlen nur noch wenige Cent.

VW-Aktie: US-Absatz geht auf Tauchstation – DZ Bank sagt kaufen

Ein Jahr auf Talfahrt: Volkswagens Kernmarke VW Pkw hat in den USA den zwölften Monat in Folge weniger Autos verkauft als ein Jahr zuvor. Im März ging die Zahl um 2,6 Prozent auf rund 37.700 Wagen zurück, wie die Wolfsburger am Dienstag mitteilten. Damit schlug sich VW aber schon deutlich besser als zuletzt: Die Marke hatte mehrere Monate lang zweistellige Rückgänge verkraften müssen. Seit Januar liegen die Verkäufe auch noch elf Prozent unter den ersten drei Monaten des Vorjahres. Zuletzt waren die Verkaufszahlen im März 2013 gestiegen.

BMW-Aktie: Analysten lehnen sich weit aus dem Fenster

Erst kam Norbert Reithofer mit einem starken Ausblick für 2014, dann beendete die Aktie ihre sieben Monate andauernde Seitwärtsbewegung, jetzt legen die Analysten nach. Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für BMW von 92 auf 116 Euro angehoben. Unter den deutschen Autobauern seien die Münchener die klaren Gewinner in Bezug auf Gewinndynamik und strukturelle Veränderungen, schrieb Analystin Kristina Church. Ähnlich optimistisch ist auch die HSBC. Analyst Horst Schneider hob das Kursziel von 102 auf 110 Euro an.

JinkoSolar, Trina Solar: Überraschendes Kursfeuerwerk

Anleger von Solaraktien konnten sich am Dienstag an der Wall Street über satte Kursgewinne freuen. Die meisten Titel der Branche legten über fünf Prozent zu, bei Trina Solar waren es sogar knapp acht Prozent. Größter Gewinner war allerdings JinkoSolar – die Aktie verteuerte sich um fast zwölf Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)