21.02.2014 Stefan Sommer

DAX kaum verändert: SGL Carbon, Deutsche Bank, Dürr, Daimler, Merck, Gold, Aareal Bank, Grammer, Adidas im Fokus

-%
Gold
Trendthema

Der DAX hat am Freitag seine Gewinne aus dem frühen Handel nicht verteidigen können. Zuletzt zeigte sich der deutsche Leitindex bei 9618,50 Punkten kaum verändert. Börsianer begründeten die Nervosität der Anleger mit dem kleinen Verfall an den Terminmärkten. Da zum Wochenschluss Optionsgeschäfte verrechnet werden, können die Notierungen am Aktienmarkt teils deutlich schwanken. Der MDAX bewegte sich bei 16 786,68 Punkten kaum vom Fleck. Für den TecDAX ging es um 0,48 Prozent auf 1266,33 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,11 Prozent auf 3118,05 Punkte.

Tags zuvor hatten Konjunktursorgen und die Ungewissheit über die Zinswende in den USA den DAX belastet. Nun steuert das Börsenbarometer auf eine leicht negative Wochenbilanz zu.

Singulus-Aktie: Zurück auf Wachstumskurs – Ausblick stimmt zuversichtlich

Beim Spezialmaschinenbauer Singulus läuft es rund. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 134 Millionen Euro und damit 23 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach einem Verlust von über 16 Millionen Euro im Jahr 2012, erwirtschaftete Singulus im vergangenen Jahr zudem ein positives operatives Ergebnis in Höhe von zwei Millionen Euro.

SGL Carbon-Aktie: Stark unter Druck

SGL Carbon zieht nach schwindenden Hoffnungen auf eine verbesserte Geschäftslage die Notbremse. Für das abgelaufene Jahr sollen die Aktionäre keine Dividende erhalten, wie der Kohlenstoffspezialist am Donnerstagabend in Wiesbaden mitteilte. Der Blick auf das noch junge Jahr fällt pessimistisch aus.

Deutsche Bank: Bafin Macht glücklich

Die Bafin hat nach Monaten endlich den Verkauf der BHF-Bank genehmigt. Die Deutsche Bank bekommt von der Käufergruppe um die Beteiligungsgesellschaft RHJ International (RHJI) 354 Millionen Euro. Der Großteil der Kaufsumme wird dabei in bar gezahlt, für den Rest bekommt die Bank Aktien an RHJI.

Dürr-Aktie: Das Ende der Bären…

Dürr zählt seit Jahren zu den stabilsten Wachstumswerten an der deutschen Börse. Der MDAX-Wert hat sich alleine im vergangenen Jahr beinahe verdoppelt. Dennoch hatte die UBS den Maschinenbauer bislang auf ihrer „Engineering Least Preferred List“. Doch mit dieser bearishen Einschätzung ist es nun vorbei.

Daimler-Aktie wieder deutlich im Aufwind

Die freundliche Stimmung zum Wochenausklang schiebt auch die Aktie von Daimler wieder nach oben. Bei einem Ausbruch über das alte Hoch bei 67,13 Euro, sollte die Daimler-Aktie schnell Richtung 70,00 Euro marschieren. Die Analysten jedenfalls sind voll des Lobes für die Aktie. Goldman Sachs sieht ein Kursziel von 83,00 Euro, die französische Societe Generale stellt 76,00 Euro in Aussicht.

Merck: Für weitere Zukäufe bereit

Die Aktie von Merck kann auch am Freitag kaum von den Plänen zu weiteren Zukäufen profitieren. Nach dem plötzlichen Wechsel von Finanzvorstand Matthias Zachert zu Lanxess und dem darauf folgendem Kurseinbruch konnte die DAX-Aktie sich in den letzten Tagen zwar langsam wieder etwas erholen. Der Titel besitzt dennoch weiteres Aufholpotenzial.  

 

Gold: „Das Momentum kehrt zurück“

Sie rudern zurück. Langsam. Und noch längst nicht alle. Doch bei dem einen oder anderen Analysten setzt beim Goldpreis langsam ein Umdenken ein. So zum Beispiel bei Edel Tully und Joni Teves. Die beiden UBS-Analystinnen werden allmählich bullish und heben ihr Kursziel für Gold – zumindest kurzfristig – an.

Zweistelliges Wachstum im Blick

Neue Besen kehren bekanntlich gut. Bei der M-U-T AG ist mit Thomas Wiedermann seit Anfang des Jahres ein neuer Besen in Form eines neuen Vorstandsvorsitzenden aktiv. Hinter den Kulissen hat Wiedermann seine Arbeit bei dem Spezialisten für berührungslose Messtechnik aber schon am 28. Juli 2013 gestartet – und begonnen, den Besen zu schwingen.

Top-Gewinner Aareal Bank: Das ist der Durchbruch

Die Aareal Bank ist am Freitag der Top-Gewinner im MDAX. Die Aktie kämpft nun um den nachhaltigen Ausbruch über das alte Jahreshoch bei 30 Euro. Nach den guten Zahlen bekommt der Titel weiteren Schwung durch das Analysehaus Kepler Cheuvreux. Die Experten haben das Kursziel von 32 auf 35 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt.

Real-Depot-Wert Grammer: Jetzt kommt der Befreiungsschlag!

Der Automobilzulieferer Grammer erzielte nach vorläufigen Zahlen im vergangen Jahr einen Rekordumsatz in Höhe von über 1,26 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 130 Millionen Dollar. Das operative Ergebnis (EBIT) konnte ebenfalls deutlich zulegen und stieg im Vergleich zu 2012 um 18 Prozent auf rund 58 Millionen Euro.

Adidas-Aktie: Rote Laterne!

Der Sportartikelhersteller Adidas ist am Freitag das Schlusslicht im DAX. Nachdem die Aktie bereits am Donnerstag unter Druck geraten war, setzt sich die Talfahrt nun fort. Der Kurs nähert sich der wichtigen 80-Euro-Marke damit weiter an. Eine Abstufung von Kepler Cheuvreux belastet die Aktie nun zusätzlich.

(Mit Material von dpa-AFX)