Aareal Bank
- Maximilian Völkl

Top-Gewinner Aareal Bank: Das ist der Durchbruch

Die Aareal Bank ist am Freitag der Top-Gewinner im MDAX. Die Aktie kämpft nun um den nachhaltigen Ausbruch über das alte Jahreshoch bei 30 Euro. Nach den guten Zahlen bekommt der Titel weiteren Schwung durch das Analysehaus Kepler Cheuvreux. Die Experten haben das Kursziel von 32 auf 35 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt.

Kepler-Analyst Dirk Becker zeigte sich nach den Zahlen sowohl vom Gewinn als auch vom Dividendenvorschlag der Aareal Bank positiv überrascht Am Donnerstag hatte die Vorstandschaft mit starken Zahlen und einem positiven Ausblick überzeugt. Am heutigen Freitag haben die Papiere mit einem Plus von knapp drei Prozent jetzt bereits ein neues Jahreshoch aufgestellt. Gelingt auch der nachhaltige Ausbruch über die 30-Euro-Marke, sind weitere Höchststände eine Frage der Zeit.

Dabeibleiben

Die Aareal Bank ist nach wie vor ein attraktives Investment. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Kaufempfehlung für den Banktitel. Das Kursziel lautet 37 Euro. Nachdem nun ein neues Kaufsignal generiert wurde, wurde der Wert auch ins Real-Depot aufgenommen.

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Das wäre der Knaller

Der Kurs der Aareal Bank änderte sich den Großteil des Jahres 2017 kaum. Nun plant das auf Immobilienfinanzierung spezialisierte Institut jedoch den Einstieg in aussichtsreiche Märkte. Das könnte dem Kurs endlich wieder Rückenwind verleihen. Ohnehin steht die Notierung vor einer wichtigen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Übernahme oder Sonderdividende

Die Aktie der Aareal Bank hat ihren Aktionären im laufenden Jahr nicht viel Freude gemacht: Seit Januar verlor sie 2,6 Prozent. Der MDAX, in welchem der Titel notiert, brachte es hingegen auf annähernd zwölf Prozent Gewinn. Doch die Fantasie für höhere Kurse ist ungebrochen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Dividendenperle fürs Depot

Aktionäre der Aareal Bank brauchten im laufenden Jahr starke Nerven. Der Kurs pendelte zwischen dem Hoch von Ende Januar bei 38,95 Euro bis zum Tief bei 33,35 Euro im Juni mehrmals hin und her. Auch die jüngsten Quartalszahlen sorgen für keine neuen Impulse. Zudem lastet die negative Entwicklung … mehr