Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
24.01.2020 Nikolas Kessler

Wirecard-Partner UnionPay: Jetzt ist auch Paypal an Bord

-%
Paypal

Der US-Zahlungsdienst Paypal hat seit Längerem den Mega-Markt China im Visier und daher in dieser Woche eine Kooperation mit dem chinesischen Kreditkartenkonzern UnionPay International verkündet. Spannend: Auch Wirecard pflegt seit letztem Jahr eine strategische Partnerschaft mit den Chinesen.

Im Rahmen der Kooperation wollen die beiden Unternehmen das Wachstum ihrer Netzwerke beschleunigen, heißt es in einer Mitteilung. So können Kunden in zahlreichen Ländern künftig auch ihre UnionPay-Kreditkarte in ihrem Paypal-Account hinterlegen und bei grenzüberschreitenden Transaktionen mit weltweit über 24 Millionen angeschlossenen Händlern als Zahlungsmittel verwenden. Den Anfang machen Australien, Singapur, Südkorea, Thailand und die Philippinen. Im Lauf des Jahres sollen über 30 weitere Märkte dazukommen.

Darüber hinaus wolle man gemeinsam „Möglichkeiten ausloten“, wie Paypal seine Reichweite in China mit Hilfe von UnionPay ausbauen kann. Im Gespräch sei beispielsweise die digitale Wallet von Paypal auch in stationären Geschäften, die bereits UnionPay-Karten akzeptieren, als Zahlungsmethode nutzbar zu machen. 

Megamarkt China – nicht nur für Paypal interessant

Der Zusammenschluss ist für Paypal in doppelter Hinsicht lukrativ: Zum einen ist UnionPay gemessen am Transaktionsvolumen und der Zahl der ausgegebenen Karten der weltgrößte Kreditkartenkonzern. Zum anderen bietet speziell der chinesische Payment-Markt gigantisches Potenzial – wird bislang jedoch von einheimischen Unternehmen wie Ant Financial und Tencent dominiert.

Das ändert sich nun allerdings. Im September hat Paypal von der chinesischen Zentralbank grünes Licht für die Übernahme einer 70-prozentigen Beteiligung am Zahlungsabwickler Gopay erhalten – und damit als erstes ausländisches Unternehmen den Zugang zum chinesischen Markt.

Wenige Wochen folgte auch Wirecard diesem Beispiel und hat eine Mehrheitsbeteiligung an Allscore Payment erworben (DER AKTIONÄR berichtete). Diese sollen dem DAX-Konzern den Weg nach China ebnen. Das ist allerdings nicht die einzige Parallele: Im September 2019 hatte auch Wirecard eine strategische Partnerschaft mit UnionPay geschlossen.

„Der Markt explodiert gerade“

Für Paypal-CEO Dan Schulman ist jedoch weder die Marktmacht der chinesischen Anbieter, noch das wachsende Interesse ausländischer Unternehmen ein Grund zur Sorge: „Der Markt explodiert gerade“, sagte er im Interview mit Bloomberg. „Er wächst so schnell, dass er genug Raum für alle Player bietet.“

Paypal (WKN: A14R7U)

Nächster Halt: Allzeithoch!

Die Paypal-Aktie hat in den vergangenen Wochen kräftig zugelegt und mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie sowie dem Ausbruch über das Zwischenhoch bei 111,67 Dollar frische Kaufsignale generiert. Das bisherige Allzeithoch bei 121,48 Dollar von Mitte Juli 2019 ist nun wieder in greifbarer Nähe.

Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Auch Neueinsteiger können weiterhin zugreifen und auf eine Fortsetzung der dynamischen Aufwärtsbewegung samt neuer Höchststände setzen.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6