15.11.2018 Michel Doepke

Wasserstoffperle Nel vor Kaufsignal: Neuigkeiten von Nikola Motor

-%
Nel ASA
Trendthema

Tesla-Jäger Nikola Motor hat mit dem neuen Truck namens "Tre" vor Kurzem für Furore gesorgt. Vom 16. bis 18. April will das Start-up die drei Prototypen auf der Nikola World in Phoenix der breiten Masse präsentieren. Hinter geschlossenen Türen treffen die Brennstoffzellen-Trucks offenbar auf eine rege Nachfrage. Doch Nikola Motor und seine Partner wie die norwegische Nel haben ihre Hausaufgaben zu machen. An Investoren scheint es jedoch nicht zu mangeln.

Finanzierungsrunde überzeichnet

Nikola Motor ist bekanntlich (noch) nicht börsennotiert, kann sich jedoch auf seine Geldgeber bis dato verlassen. Dies geht aus einem neuen Tweet der Amerikaner hervor:

@nikolamotor has oversubscribed its C round financing at $1.1BB pre money valuation. This week we closed and received an additional $105MM bringing the total C round financing to over $205MM.

Doch das Kapital wird nicht ausreichen, um die ungebrochene Nachfrage zu bedienen. Nikola Motor hat laut eigenen Angaben tausende Vorbestellungen für die in den USA vorgesehenen Trucks Nikola One und Nikola Two. Auch der vor einigen Tagen präsentierte Nikola "Tre", der in Norwegen produziert werden soll, kommt offenbar gut an.

$380MM+ in Nikola Tre European orders in the first five days since launch. Don't miss seeing this truck at Nikola World 2019!

 Nel steht in den Startlöchern

Um die PS auch auf die Straße zu bringen, braucht Nikola Motor zuverlässige Partner. Wie DER AKTIONÄR bereits berichtet hat, wissen die Amerikaner den Elektrolyse-Spezialisten Nel sehr zu schätzen. Bei aller Euphorie um potenzielle Mega-Aufträge von Nikola Motor darf nicht vergessen werden, dass das Projekt mit den Brennstoffzellen-Trucks nach wie vor ins Wasser fallen kann. Für den AKTIONÄR überwiegen jedoch die Chancen bei der Nel-Aktie.

Aktie vor Kaufsignal

Im gestrigen Handel konnte die Nel-Aktie nach den Tweets von Nikola Motor um gut zwei Prozent zulegen. Einmal mehr hat sich die 38-Tage-Linie als Unterstützung erwiesen. Nun steht das spekulative Papier unmittelbar vor dem Ausbruch aus dem mittelfristigen Abwärtstrend. 

Es bleibt dabei: Nel gehört zu den spannendsten Aktien im zukunftsträchtigen Wasserstoff-Sektor. Neue Aufträge aus Asien, Australien, Europa oder feste Order von Nikola Motor sollten den Papieren frische Impulse verleihen. Kein Stück aus der Hand geben!