10.05.2019 DER AKTIONÄR

Update ThyssenKrupp: Anleger begeistert – Aktie schließt auf Tageshoch!

-%
ThyssenKrupp
Trendthema

Plötzlich ist richtig Fantasie drin: Mit einem Aufschlag von 28 Prozent gehen die Aktien des Dax-Konzerns am Freitag aus dem Handel. Schon am Morgen hatten Gerüchte den Kurs nach oben angetrieben. Am Mittag kam dann die Bestätigung per Ad-hoc-Mitteilung: Die Fusion mit Tata und die Aufspaltung des Konzerns in zwei Teile ist abgesagt. Stattdessen soll die Aufzugssparte an die Börse gebracht werden.

Am Donnerstag war der Kurs noch auf ein 15-Jahres-Tief gefallen. Schätzungen zufolge ist allein die Aufzugssparte doppelt so viel wert wie die gesamte Marktkapitalisierung von ThyssenKrupp zu diesem Zeitpunkt. Die absehbar schwierige Fusion und die ursprünglich geplante Aufspaltung lasteten auf dem Kurs.

Kein Wunder also, dass Anleger nach den Neuigkeiten am Freitag in Kauflaune gerieten.

DER AKTIONÄR meint: Technisch sieht die Aktie jetzt vielversprechend aus. Allerdings dürften früher oder später erste Gewinnmitnahmen durch Trader einsetzen. Anleger können bei Rücksetzern eine kleine Long-Position wagen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4