9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
27.08.2021 DER AKTIONÄR

TSI-Fonds: Mit Alphabet und Co zum Rekordhoch

-%
TSI-Fonds

Die Finanzwelt blickt mit Spannung nach Jackson Hole. Dort findet aktuell das jährliche Treffen der internationalen Notenbanker statt, wenn auch dieses Jahr aufgrund von Covid-19- nur virtuell. Laut der jüngsten Fed-Sitzung könnte der US-Notenbankchef Jerome Powell die geldpolitische Richtung schneller ändern als gedacht. Die internationalen Aktienmärkte tendieren indes weiter freundlich. Ähnlich wie der TSI-Fonds notieren Nasdaq 100 und der marktbreitere S&P 500 notieren am Allzeithoch.

Zu den derzeit größten Positionen im Fondsportfolio zählt Highflyer Alphabet. Alleine in diesem Kalenderjahr konnte die Aktie mehr als 60 Prozent an Wert zulegen. Im Nasdaq 100 rangiert die Aktie des Google-Mutterkonzerns mit einem TSI-Wert von mehr als 86 Prozent unter den vorderen Plätzen des TSI-Rankings. Solange das so ist, wird Alphabet weiterhin zur guten Performance des TSI-Fonds beitragen.     

TSI-Ranking

Auf Wochensicht konnte das deutsche Biotechnologie-Unternehmen Morphosys an Stärke gewinnen. Hintergrund war die bedingte Zulassung in der EU für ein Blutkrebsmedikament. Eine Schwalbe macht aber noch lange keinen Sommer. Bis Morphosys überhaupt als Kaufkandidat infrage kommt, muss sich die Aktie noch eine ganze Zeit lang beweisen.

Der TSI-Fonds verfolgt einen regelbasierten Ansatz. Die Strategie filtert mit Hilfe des TSI-Scorings die Werte heraus, die aktuell das höchste Momentum aufweisen und bleibt solange in den entsprechenden Aktien investiert, bis die Trendstärke nachlässt. Das System funktioniert, auf Sicht von einem Jahr hat der Fonds knapp 30 Prozent an Wert gewonnen.     

Weitere Infos finden Sie hier.                

Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatexDEGIRO AG, die unter den Marken flatex und DEGIRO Online-Brokerage betreibt.

Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, ist alleiniger Gesellschafter der Panthera AM GmbH, die als Subadvisor mittelbar (über den Advisor) die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A., Luxemburg, bei der Verwaltung des Patriarch Classic TSI-Fonds berät und von dieser mittelbar über den Advisor fondsvolumen- und performanceabhängige Vergütungen im Zusammenarbeit mit der Beratung von Anlageentscheidungen für den Fonds erhält.

Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, ist mittelbar wesentlich an der Patriarch Multi-Manager GmbH beteiligt, die für die KVG Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A., Luxemburg, als Vertriebsstelle des Patriarch Classic TSI-Fonds fungiert und von dieser dafür fondsvolumen- und performanceabhängige Vergütungen erhält.