8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
12.12.2013 Markus Bußler

ThyssenKrupp, Salzgitter und Klöckner & Co: Hilft Moody´s auf die Sprünge?

-%
ThyssenKrupp

Es ist ein Trauerspiel: Während die Aktienmärkte in den vergangenen Wochen haussierten, traten die Aktien der börsennotierten Stahlkonzerne auf der Stelle – oder verloren sogar an Wert. Doch heute gibt es einen Hoffnungsschimmer. Und der kommt ausgerechnet von einer Ratingagentur.

Die Aktien deutscher Stahlunternehmen könnten einen Blick wert sein. Ein Händler wertete den Ausblick der Ratingagentur Moody's für den europäischen Stahlmarkt leicht positiv für die Stimmung der Anleger. Moody's bezeichnete den Ausblick für die europäische Stahlindustrie als stabil. Untermauert werde dies von den sich verbessernden Fundamentaldaten. Die durchschnittliche Profitabilität könnte 2014 leicht steigen. Vorbörslich bei Lang & Schwarz profitierten die Aktien von ThyssenKrupp, Salzgitter und Klöckner & Co allerdings nicht davon. Alle drei gaben in einem schwächeren Marktumfeld nach.

DER AKTIONÄR hatte sich zuletzt bereits öfter leicht optimistisch zu der Aktie von ThyssenKrupp geäußert. Nach der Kapitalmaßnahme hat der Vorstand sich jetzt Zeit erkauft, um die dringenden Probleme anzugehen. Die beiden im MDAX notierten Unternehmen Salzgitter und Klöckner & Co hingegen kämpfen vor allem mit dem niedrigen Stahlpreis und der schwachen Nachfrage in Europa. Erholt sich der Markt, dann stehen auch die beiden Aktien vor einem Comeback.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0