7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Shutterstock
06.08.2019 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: Gibt es noch Hoffnung?

-%
ThyssenKrupp

Die Hoffnung bei ThyssenKrupp schwindet. Es wird immer wahrscheinlicher, dass der Industriekonzern bei der kommenden Anpassung im September den DAX verlassen muss. Nach dem Kurssturz der vergangenen Monate ist das keine Überraschung mehr – dennoch ist es der vorläufige Tiefpunkt einer dramatischen Talfahrt.

Zulassungskriterien für den DAX sind der Börsenwert in Streubesitz und der Börsenumsatz. Bereits Anfang Juli hatte DER AKTIONÄR berichtet, dass es wegen der stark gesunkenen Marktkapitalisierung eng für ThyssenKrupp werden könnte. Bei der regulären Indexüberprüfung würde der Konzern aus dem Leitindex fallen, wenn er in der Ranglisten nach Marktkapitalisierung schlechter als Platz 40 notiert ist. Ende Juli belegte ThyssenKrupp lediglich noch Platz 42.

Unternehmen Rang Börsenwert Rang Börsenumsatz
ThyssenKrupp 42 23
MTU Aero Engines 27 35
Deutsche Wohnen 28 32
Symrise 29 41
Aroundtown 37 34

Es gibt zudem geeignete Nachfolgekandidaten. Lange galt die Deutsche Wohnen als Favorit, doch inzwischen hat der Triebwerkhersteller MTU Aero Engines den Wohnungskonzern beim Börsenwert überholt und könnte damit das Rennen machen. Bei MTU kommt es nun darauf an, ob der Börsenumsatz ausreichend hoch bleibt. Lediglich Außenseiterchancen hat der Duftmittelkonzern Symrise.

Schlechte Vorzeichen

Nur eine rapide Erholungsrallye nach den Zahlen kann den DAX-Abstieg von ThyssenKrupp noch verhindern. Für die leidgeprüften Anleger wäre es der nächste Tiefschlag. Die jüngsten Absteiger K+S, ProSiebenSat.1 und Commerzbank haben zudem gezeigt, dass die Talfahrt im MDAX zunächst einmal häufig weitergeht.

ThyssenKrupp (WKN: 750000)

Vor den Zahlen am Donnerstag, den 8. August, hat die ThyssenKrupp-Aktie zu Wochenbeginn ein neues Mehrjahrestief erreicht. Eine Gewinnwarnung ist zu befürchten, diese ist aber auch zu weiten Teilen im Kurs eingepreist. Wer dabei ist, kann aufgrund der niedrigen Bewertung unverändert auf die Trendwende setzen – auch wenn ThyssenKrupp den DAX voraussichtlich verlassen muss. Der Stopp bleibt bei 8,90 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €
MTU Aero Engines - €
Deutsche Wohnen - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3