DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
15.07.2021 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp erneut unter Druck - was macht jetzt noch Hoffnung?

-%
ThyssenKrupp

Zu den größten Verlierern zählt am Donnerstag im schwachen Marktumfeld wieder einmal die Aktie von ThyssenKrupp. Die jüngste Erholung des MDAX-Titels ist damit bereits wieder beendet. Hoffnung machen zwar die weiter hohen Stahlpreise. Ob diese Entwicklung ausreicht, um eine nachhaltige Trendwende beim Traditionskonzern einzuleiten, bleibt aber zumindest fraglich.

Der steile Kursanstieg bei Stahlaktien zu Jahresbeginn ist Vergangenheit. Bei ThyssenKrupp ist längst Ernüchterung eingekehrt. Die anhaltenden Probleme beim Umbau rücken bei den Investoren wieder in den Fokus. Auch Barclays-Analyst Tom Zhang bleibt wegen der Restrukturierung skeptisch. Er sieht das Kursziel lediglich bei 8,50 Euro, das Votum lautet „Underweight“.

Dabei ist Zhang grundsätzlich positiv gestimmt für die weitere Entwicklung im Stahlsektor. Die Preise dürften sich seiner Meinung nach bis Jahresende besser entwickeln, als der Markt aktuell erwarte. Die nachlassende Nachfrage in China und Europa bis Jahresende könnten die Branche zwar kurzfristig belasten. Die mittelfristigen Aussichten seien aber weiter gut. Dafür gebe es mehrere Gründe.

So sei die Gefahr eines massiven Preisrückgangs angesichts geringer Lagerbestände niedrig. Gleichzeitig dürfte sich die Nachfrage weiter günstig entwickeln. Durch die neuen CO2-Beschränkungen werde zudem die Bedeutung der chinesischen Exporteure zurückgehen. Angesichts dessen seien die Bewertungen der europäischen Stahlwerte nicht zu hoch.

ThyssenKrupp (WKN: 750000)

Die Stimmung rund um ThyssenKrupp bleibt trotz guter Entwicklung bei den Stahlpreisen negativ. Der Konzern hat weiter mit einem Berg an Problemen zu kämpfen und kommt beim Umbau noch immer nicht entscheidend voran. Es gibt derzeit attraktivere Werte an der Börse.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3