Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
16.08.2021 Laurenz Föhn

Tesla: Wieder Ärger mit dem Autopiloten, 765.000 Autos betroffen

-%
Tesla

Die Tesla-Aktie ist mit roten Vorzeichen in die neue Handelswoche gestartet. Der Grund hierfür ist eine formelle Untersuchung des Autopilot-Systems von Tesla durch die „National Highway Traffic Safety Administration“ (NHTSA) . Dies geht aus Dokumenten der US-Verkehrssicherheitsbehörde hervor, die am Montag auf der Website veröffentlicht wurden.

Nach einer Reihe von Kollisionen mit geparkten Fahrzeugen soll Teslas Assistenzsystem für automatisiertes Fahren kontrolliert werden. Die Untersuchung betrifft laut Bloomberg rund 765.000 Tesla-Fahrzeuge der Modelle Y, X, S und 3 aus den Jahren 2014 bis 2021. Die US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit gab bekannt, dass sie seit 2018 elf Unfälle oder Brände mit 17 Verletzten und einem Todesopfer identifiziert hat.

Die breite Palette von Modellen und Modelljahren verdeutlicht, dass es sich dieses Mal um eine umfassende Untersuchung der Behörde handelt. Unter der Regierung Biden legt man größeren Wert auf die Sicherheit automatisierter Fahrzeuge als in der Vergangenheit. Bisher wurden Vorschriften für die neue Technologie zögerlich erlassen, um die Einführung der potenziell lebensrettenden Systeme nicht zu behindern.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Die Tesla-Aktie geriet am Montag im US-Handel unter Druck und gab zuletzt knapp fünf Prozent nach. Für Tesla ist der Ausgang der Überprüfung von großer Bedeutung. Denn der Autobauer erhofft sich durch die Autopilot-Funktionen im Rahmen eines neuen Abo-Modells hohe zusätzliche Einnahmen. Charttechnisch ist die Aktie nun unter die 700-Dollar-Marke gerutscht. Damit sind die jüngsten Hoffnungen um einen Ausbruch der Aktie nach oben vorerst vom Tisch. DER AKTIONÄR ist aber weiterhin überzeugt von Tesla. Investierte Anleger bleiben an Bord.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8