Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
14.12.2021 Michael Schröder

Software AG: Übernahmefantasie verpufft - geht da noch was?

-%
Software AG

Mit Enttäuschung haben Anleger auf den Einstieg eines Investors bei der Software AG reagiert. Die auf Technologieinvestments spezialisierte Silver Lake soll für 344 Millionen Euro Wandelschuldverschreibungen der Gesellschaft zeichnen, die für rund zehn Prozent des derzeit ausgegebenen Grundkapitals stehen. Das Investment ist Teil einer strategischen Partnerschaft zur Beschleunigung des Wachstums. Die zuletzt aufgekommene Hoffnung auf eine Übernahme der Darmstädter erfüllte sich damit am Ende nicht.

Zur Erinnerung: Anfang des Monats waren Spekulationen um ein Kaufinteresse von Finanzinvestoren aufgekommen und hatten den Kurs von Software AG stark nach oben getrieben. In der Spitze stieg die Aktie auf über 40 Euro. Als potenzielle Käufer wurden CVC Capital Partners, Thoma Bravo und eben Silver Lake Management genannt. Doch am Ende kam alles anders.

Kein Bieterkampf, keine Übernahme. Folge: Die Aktie fällt auf das Niveau von vor den Übernahmespekulationen zurück. Der tiefgreifende Umbau der Gesellschaft geht weiter. Mit dem Mittelzufluss aus dem Deal dürfte sich das Unternehmen nach passenden Übernahmezielen suchen, die derzeit aber nicht leicht zu finden sind. Anleger warten vorerst erste Erfolge und eine Stabilisierung des Kurses ab.

Software AG (WKN: A2GS40)

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Software AG - €