++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
16.05.2018 Maximilian Völkl

Siemens: Voll im Plan – Aktie zieht DAX nach oben

-%
DAX

Bei der Zugfusion mit dem französischen Wettbewerber Alstom befindet sich Siemens voll auf Kurs. Bei der Vorlage der Jahreszahlen bestätigte der Partner den Zeitplan, dass der Zusammenschluss bis Jahresende abgeschlossen werden soll. Die Siemens-Aktie zieht damit weiter an und ist damit gleichzeitig auch hauptverantwortlich für das Anhalten der DAX-Rallye.

„Wir kommen voran. Das läuft sehr gut mit unseren Partnern“, sagte Alstom-Chef Henri Poupart-Lafarge am Mittwoch zur Fusion mit Siemens. „Wir teilen mit Siemens dieselbe Vision der Zukunft.“ Aktuell seien beide Konzerne zwar noch Konkurrenten. Stimmen die Kartellbehörden dem Zusammenschluss zu, wollen die beiden Wettbewerber sich künftig aber gemeinsam als wettbewerbsfähiger Rivale für den chinesischen Marktführer CRRC positionieren.

Es läuft wieder gut bei Siemens. Das spiegelt sich auch im Aktienkurs wider. Von der Rallye des Schwergewichts profitiert auch der DAX. Interessant: Der deutsche Leitindex konnte in der vergangenen Woche 64 Punkte zulegen. Siemens alleine steuerte dazu 67 Punkte bei. Das bedeutet: Ohne Siemens hätte der DAX statt einer starken Woche einen Verlust verzeichnet. Damit wird deutlich, wie stark sich die Siemens-Aktie in den vergangenen Tagen entwickelt hat.

Gewinne laufen lassen

Der Aufwärtstrend bei Siemens ist weiter intakt. Die Strategie des Managements, den einzelnen Bereichen mehr Eigenständigkeit zuzugestehen, dürfte sich auch in Zukunft noch auszahlen. Anleger, die zuletzt wie empfohlen eine erste Position aufgebaut haben, sollten in jedem Fall an Bord bleiben und die Gewinne laufen lassen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0