Investieren wie Peter Lynch - So geht's
12.02.2021 Maximilian Völkl

Siemens: Darum bleibt die Aktie ein Top-Pick

-%
Siemens

Nach den starken Quartalszahlen hat die Siemens-Aktie in den vergangenen Tagen eine Verschnaufpause eingelegt. Angesichts der Rallye davor mit dem Sprung auf ein neues Allzeithoch ist dies auch durchaus als gesund zu beachten. Die Credit Suisse rechnet zudem damit, dass künftig noch deutlich mehr drin ist beim DAX-Titel.

Siemens bleibe einer seiner „Top Picks“ im Sektor, so Analyst Andre Kukhnin. Die Aktie biete im Vergleich zu den Wettbewerbern viel Wertpotenzial. Er erhöhte deshalb seine Schätzungen für den operativen Gewinn im Kerngeschäft bis 2023 und schraubte das Kursziel deutlich von 140 auf 165 Euro nach oben. Die Einstufung lautet weiter „Outperform“.

Auf dem aktuellen Niveau bedeutet das ein Potenzial von mehr als 25 Prozent. Angesichts der starken operativen Entwicklung, die sich in den Zahlen zum abgelaufenen Quartal gezeigt hat, und dem weitgehend abgeschlossenen Umbau scheint dies durchaus realistisch. Gerade der Fokus auf die Digitalisierung dürfte sich künftig noch stärker auszahlen und auch im Kurs widerspiegeln.

Siemens (WKN: 723610)

DER AKTIONÄR bleibt optimistisch für Siemens. Seit der Empfehlung im März hat sich die Aktie etwa verdoppelt. Anleger sollten die Gewinne aber weiter lassen. Im Hebel-Depot wird inzwischen zudem auf einen kurzfristigen weiteren Anstieg der Aktie spekuliert.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Hebel-Depot" von DER AKTIONÄR.