12.05.2020 Michael Schröder

Real-Depot-Wert LPKF: Rallyealarm nach wichtigem Lizenzvertrag

-%
LPKF Laser & Electronics

LPKF Laser hat heute einen Lizenzvertrag mit Nippon Electric Glass (NEG) abgeschlossen. Für den Vorstand ist dieser Deal ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die Gesellschaft als System-Lieferant für die Displayindustrie zu etablieren. Die Investoren nehmen den Ball auf und greifen beherzt zu. Die Aktie steht unmittelbar vor einem frischen Kaufsignal.

LPKF Laser und NEG haben einen Lizenzvertrag über die Nutzung der LIDE-Technologie zur Herstellung von Deckglas, Substratglas und anderen Glaskomponenten für die Displayfertigung vereinbart. Mit dem von LPKF entwickelten LIDE-Verfahren (Laser Induced Deep Etching) ist es möglich, dünnes Glas schnell, präzise, und ohne Beschädigungen wie Mikrorisse zu bearbeiten. Damit ist das LIDE-Verfahren eine Grundlagentechnologie für viele Bereiche der Mikrosystemtechnik wie die Displayfertigung, die Halbleiterindustrie, die Mikrofluidik oder die Fertigung von MEMS.

„Dies ist für uns ein wichtiger Schritt auf dem Weg, LPKF als System-Lieferant für die Displayindustrie zu etablieren und damit eine wichtige neue Anwendung für LIDE zu erschließen", so LPKF-Vorstand Dr. Götz M. Bendele. „Mit dieser Lösung ermöglichen wir unseren Kunden in der Displayindustrie, die zahlreichen Vorteile von LIDE - Kostenersparnis, höhere Display-Robustheit sowie die Fähigkeit, faltbare Displays aus Glas zu realisieren - kommerziell zu nutzen und die sich daraus ergebenden Wettbewerbsvorteile zu realisieren,” so der Firmenlenker weiter.

Der Newsflow bleibt damit weiter positiv: LPKF hatte bei der Vorlage der erwartet schwächeren Q1-Zahlen vor wenigen Tagen bereits eine leichte Besserung im zweiten Quartal angekündigt. Eine Prognose für das Gesamtjahr blieb der Laserspezialist schuldig. Auftragsstornierungen hat es trotz der Coronakrise bisher aber keine gegeben. Mittelfristig bleiben die Aussichten ebenfalls unverändert gut. Für die folgenden Jahre erwartet das Unternehmen weiterhin ein nachhaltiges, profitables Wachstum in allen Geschäftsbereichen.

LPKF Laser & Electronics (WKN: 645000)

Mit dem richtungseisenden Deal und der Aussicht auf operative Fortschritte im Jahresverlauf dürfte die Aktie ihre Konsolidierungsphase schon bald beenden, nachhaltig über den Widerstand bei 21,50 Euro steigen und Kurs auf die 25-Euro-Marke nehmen. Positive Analystenstimmen sollten dieses Szenario unterstützen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" ebenso wie im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.