++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
04.07.2019 Maximilian Völkl

Nordex nach dem Kurssprung – folgt jetzt das Mega-Kaufsignal?

-%
Nordex

Über 15 Prozent hat die Nordex-Aktie am Donnerstag zugelegt. Der hohe Auftragseingang im zweiten Quartal hat bei den Anlegern wieder Hoffnung geweckt, dass der SDAX-Konzern auch zeitnah wieder zu profitablem Wachstum zurückfindet. Das Jahreshoch bei 15,75 Euro ist nicht mehr weit entfernt und könnte dann in den Fokus rücken.

Vor allem die hohe Nachfrage aus den USA hat Nordex das überraschend dicke Plus bei den Aufträgen beschert. Dadurch sollten auch die Umsätze 2020 stärker zulegen, meint die Citigroup. Nordex habe 2020 Umsatzpotenzial von bis zu vier Milliarden Euro. Zum Vergleich: 2018 hat der Windanlagenbauer lediglich 2,46 Milliarden Euro umgesetzt.

Auch Alberto Gandolfi von Goldman Sachs bezeichnete den Auftragseingang als besonders stark. Er lobte vor allem die Entwicklung in den USA und die starke Nachfrage nach der neuen Turbinengeneration Delta4000.

Wichtiger Termin

Am 14. August wird Nordex den Halbjahresbericht veröffentlichen. Dann muss der Konzern zeigen, dass die Aufträge auch in profitable Umsätze umgewandelt werden können. Das ist Voraussetzung, um nachhaltig über das Hoch vom April bei 15,75 Euro auszubrechen. Mit dem starken Auftragseingang ist jetzt zumindest schon einmal der Weg bereitet.

Nordex (WKN: A0D655)

Windkraft ist wieder gefragt. Nordex ist auf dem besten Weg, auch in der Bilanz die Trendwende zu schaffen. Anleger setzen weiter auf den SDAX-Titel und lassen die Gewinne nach dem Kurssprung laufen.