AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
26.03.2020 Jochen Kauper

Niu-Aktie: Gute Zahlen, spannendes Geschäftsmodell – Aktie im Keller

-%
NIU TECH. ADR/2 A
Trendthema

China fährt die Wirtschaft wieder hoch. Es scheint, als würde sich die Lage im Reich der Mitte wieder normalisieren. Derweil notierte die Aktie des Elektroroller-Herstellers Niu über 30 Prozent unter dem Niveau seit Ausbruch der Corona-Krise. Die letzten Zahlen waren sehr gut. Eignet sich die Aktie als Depotbeimischung?

Die Mobilität wird sich in Zukunft verändern. Die Auto-Hersteller stellen sich neu auf, investieren zig Milliarden in den Aufbau der Elektromobilität. Die Cash-Cow, der Verbrennungsmotor, wird in ein paar Jahren ausgedient haben. Für Anleger durchaus eine Chance, sich Unternehmen wie zum Beispiel Niu näher anzusehen. Die Elektroroller sind hipp, stylisch und vor allem treffen sie den Nerv der Zeit.

Neue Produkte in der Pipeline

Niu hat in den letzten Monaten das Portfolio peu à peu ausgebaut. Die Elektroroller umfassen die N, M, U- sowie die NQi-Serie. Hinzu kamen das Elektro-Motorrad RQi-GT und der dreirädrige E-Roller TQi-GT. Die darin verbauten Akkus haben nur ein Gewicht von zehn Kilo. Der Akkupack kann also leicht mit nach Hause oder ins Büro genommen und aufgeladen werden.

niu.com

Gute Zahlen 2019

Die vor wenigen Tagen vorgelegten Zahlen für das Jahr 2019 zeigen das rasante Wachstum. Der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 40,5 Prozent. Das Gesamtjahr wurde mit einem Gewinn von 190 Millionen Renminbi abgeschlossen. Im Vorjahr verbuchte Niu einen Verlust von 539 Millionen Renminbi.

niu.com
NIU TECH. ADR/2 A (WKN: A2N7LN)

Die Produkte kommen bei der Kundschaft gut an. Das zeigt die Umsatzentwicklung von Niu seit der Gründung. Die Aktie ist auf dem aktuellen Niveau einen Blick wert. Spekulative Depotbeimischung. Stoppkurs 5,45 Euro.