So investieren Sie wie Peter Lynch
04.12.2020 Michael Schröder

Infineon-Aktie: Top-Pick für 2021

-%
Infineon Technologies

Der Halbleitermarkt wächst in diesem Jahr trotz der Corona-Pandemie. Die Branche koppelt sich dabei entgegen früheren Entwicklungen von der weltweiten Konjunktur ab. Auch die Infineon-Aktie schlägt sich im laufenden Jahr deutlich besser als der DAX. Die vor allem psychologisch wichtige 30-Euro-Marke könnte schon bald geknackt werden.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Seit Jahresbeginn steht für die Infineon-Aktie bereits ein Plus von 44 Prozent zu Buche. Der DAX notiert dagegen nur auf dem Niveau von Anfang Januar. Es gibt gute Gründe, warum der Chipriese den Leitindex weiter outperformen könnte.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Infineon von 27 auf 35 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Chipkonzern sei sein "Top Pick" für 2021, so Analyst Mark Li. Im neuen Jahr dürften sich längerfristige und zyklische Trends zeitgleich positiv auf die Geschäfte auswirken.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

Bleibt die Branchen- und Marktstimmung weiter gut, sollte die Aktie noch in der Adventszeit die 30-Euro-Marke hinter sich lassen – trotz der mittlerweile recht ambitionierten Bewertung.

(Mit Material von dpa-AFX)