19.02.2019 Marion Schlegel

Herausforderung: Morphosys-Vorstand kündigt Rücktritt an – Aktie bricht ein

-%
Morphosys
Trendthema

Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer der Morphosys AG informierte am heutigen Dienstag den Aufsichtsrat des Unternehmens, dass er sich entschlossen hat seinen Vertrag als Mitglied des Vorstands der Morphosys AG nicht zu verlängern, so eine Mitteilung des Unternehmens. Folglich wird Herr Dr. Moroney als Vorstandsvorsitzender zurücktreten, sobald sein laufender Vertrag am 30. Juni 2020 ausläuft oder sobald ein Nachfolger benannt wurde, je nachdem, welches Ereignis zuerst eintritt, so Morphosys weiter.

Dr. Marc Cluzel, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Morphosys, nahm Dr. Moroneys Entscheidung an und sagte: „Im Namen des gesamten Aufsichtsrats möchte ich Simon meine tiefe Anerkennung für seine außergewöhnliche Weitsicht und Führungsstärke in den vergangenen 27 Jahren aussprechen. Sein unermüdlicher Einsatz hat entscheidend dazu beigetragen, dass Morphosys die Erfolgsgeschichte der biopharmazeutischen Industrie wurde, die sie heute ist. Simon hatte maßgeblichen Anteil daran, Morphosys als starke Kraft im Bereich therapeutischer Antikörper zu etablieren und auf den Weg zu einem vollintegrierten Unternehmen zu bringen. Er verlässt Morphosys als sehr starkes Unternehmen, das seinen erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen wird."

Quelle: Morphosys (Pipeline - eigene Programme)

Dr. Moroney sagte: „Ich bin überaus stolz auf alles, was wir in den letzten 27 Jahren seit der Gründung von Morphosys erreicht haben. Das Unternehmen ist bereit, große Fortschritte bei der Umsetzung seiner Strategie zu machen, und ich habe volles Vertrauen in seine Zukunft. Nachdem ich Morphosys so viel Zeit gewidmet habe, freue ich mich darauf, mehr Zeit für andere Interessen zu haben und neue Möglichkeiten zu erkunden. Ich möchte allen, die für Morphosys gearbeitet haben, für ihre Leistungen danken. Meinen Kollegen wünsche ich viel Erfolg bei ihrem fortlaufenden Bestreben innovative Behandlungen für Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen zu erforschen und zu entwickeln."

Rücksetzer = Kaufchance

Die Aktie von Morphosys brach nach Bekanntgabe des Rücktritts zunächst deutlich ein, konnte sich aber stabilisieren. DER AKTIONÄR bedauert zwar ebenfalls den Rückzug Moroneys, ist aber überzeugt, dass das Unternehmen auch ohne ihn seinen erfolgreichen Weg weitergehen wird. Möglicherweise wird Moroney am bisherigen Höhepunkt von Morphosys seinen Rückzug antreten. Das am weitesten fortgeschrittene eigene Projekt MOR208 befindet sich auf der Zielgeraden. Die Zulassung wäre sicherlich der krönende Abschluss. Dies würde sicher auch der Aktie deutlichen Schwung verleihen. Die derzeitige Korrektur sieht DER AKTIONÄR deswegen als gute Einstiegschance. Zumal auch die übrigen Pipeline für ordentlich News-Potenzial in diesem Jahr gut ist.