Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
07.07.2021 Florian Söllner

„Große Wette“ Nvidia: „Atemberaubender“ Supercomputer – neues Kursziel

-%
Nvidia

Nvidia zündet eine News nach der anderen. Das beeindruckt auch die Analysten. KeyBanc hat jetzt das Kursziel von 775 auf 950 Dollar angehoben.

Die Begründung ist nicht neu: Die Flagsschiff-Gaming-Grafikkarten von Nvidia verkauften sich enorm gut – die Nachfrage sei wohl noch bis zum Jahresende höher als das Angebot.

Nvidia (WKN: 918422)

Gleichzeitig baut Nvidia seinen Vorsprung bei Supercomputern aus. CEO Jensen Huang hat heute einen neuen Supercomputer enthüllt, dessen Performance „atemberaubend“ sei. Das Nvidia-Ampere-GPU-System arbeite zehn Millionen mal so schnell als vor 15 Jahren noch möglich war.

Hoffnung gegen Krankheiten

Die Corona-Pandemie habe den Bedarf, die Entwicklung in der Gesundheitsbranche zu beschleunigen, noch erhöht. Der jetzt in England vorgestellte Supercomputer mit dem Namen Cambridge-1 sei die „erste große Wette“ von Nvidia auf die Biotech-Revolution. Der Wert dieses Performance-Kolosses wird auf 100 Millionen Dollar taxiert.

Cambridge-1 ist nicht nur schnell, sondern auch selbst in hoher Geschwindigkeit installiert worden. Während vergleichbare Systeme zwei Jahre lang aufgebaut werden, sei der Nvidia-Neuling in 20 Wochen an den Start gegangen.

Nvidia ist die Nummer 1

Im weltweiten Ranking der schnellsten Computer nimmt Cambridge-1 den 50. Platz ein. Erst vor wenigen Tagen wurde von ISC eine Top-500-Liste veröffentlicht. Nvidia berichtete, dass davon 342 Systeme mit Nvidia-Technologie ausgestattet sind. Diese High-Performance-Computer werden immer mehr für Künstliche-Intelligenz-Berechnungen eingesetzt. Supercomputer mit Nvidia seien 3,5-mal energieeffizienter als die der Rivalen.

Grünes Depot 2030

Hinweis: Nvidia (+2.300 Prozent seit 2015) ist eine Empfehlungen des AKTIONÄR Hot Stock Report und Teil des Depot 2030. Das Depot 2030 hat 2020 rund 100 Prozent zugelegt und kann hier freigeschaltet werden.

Start Depot 2030

Nvidia im AKTIONÄR TV

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.
Die großen Neun

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7