24.10.2019 Markus Bußler

Goldexperte Bußler: Die Entscheidung naht

-%
Gold
Trendthema

Der Goldpreis hat in den vergangenen Tagen nicht gerade durch Dynamik geglänzt. Charttechnisch befindet sich das Edelmetall weiterhin in einer Korrekturphase. „Es sieht stark danach aus, als werde sich Gold in der kommenden Woche für eine Richtung entscheiden“, sagt Markus Bußler. Ein Ausbruch über die obere Widerstandslinie würde ein Zeichen bedeuten, dass die nächste Rallyephase begonnen hat. Dagegen bedeutet ein Rutsch nach unten, dass die Marke von 1.420 Dollar ins Spiel kommt.

Noch sollten Anleger ruhig an der Seitenlinie bleiben. „In den vergangenen Tagen haben Sie nichts verpasst – nichts zu tun, ist manchmal schwierig, aber auch sinnvoll.“ Einige Einzelaktien werden jedoch langsam wieder spannend. Und das ausgerechnet in der Berichtssaison. Nachdem Agnico Eagle bereits Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt hat, folgt heute Yamana Gold. Agnico konnte überzeugen, die Aktie ist nachbörslich bereits angezogen. Die Prognose für das laufende Jahr wurde erhöht, für das kommende Jahr allerdings leicht gesenkt. Bei Yamana wird es heute spannend. Der Markt rechnet mit einem Gewinn von 0,02 Dollar je Aktie. Eine positive Überraschung könnte für einen Schub nach oben sorgen und dem Papier einen charttechnischen Ausbruch bescheren.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es dieses Mal auch um Newmont Goldcorp. Der Konzern hat damit begonnen, die Produktion auf der Penasquito-Mine in Mexiko wieder hochzufahren, nachdem die Blockade aufgehoben worden ist. Zwei weitere Aktien stammen mehr aus dem Bereich der Juniorproduzenten: Iamgold und Premier Gold. Um Iamgold ranken sich immer wieder Übernahmefantasien – vor allem aus China soll Interesse an dem Konzern bestehen. Premier Gold hingegen dürfte davon profitieren, dass South Arturo wieder in Produktion geht. Das Papier war in den vergangenen Monaten enttäuschend, war 2016 aber eine der am besten performenden Aktien unter den Produzenten.