10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Shutterstock
27.09.2021 Emil Jusifov

Facebook: Smarte Brille wird massentauglich

-%
Facebook

Facebook investiert derzeit sehr viel in den Zukunftsmarkt Virtual und Augmented Reality. CEO Zuckerberg will sein Unternehmen sogar zu einem Metaversum formen. Also künstlich geschaffene Online-Welt, in welcher die User gewöhnlichen Tätigkeiten nachgehen können. Das alles wird künftig nur mit smarten AR-Brillen möglich. Eine davon hat Facebook zusammen mit dem Brillenhersteller Ray-Ban Anfang September vorgestellt.

Dabei handelt es sich um die Datenbrille Ray-Ban Stories, mit der man Videos drehen, Fotos schießen und Audiodateien abspielen kann. Das Besondere dabei ist, dass man mit Ray-Ban Stories beim Filmen oder Fotografieren voll präsent bleiben und sich im Gegensatz zu Smartphones ganz auf die Menschen und Umgebung fokussieren kann.

Die Brillen nehmen jeweils in fünf Megapixeln auf, der interne Speicher reicht entweder für etwa 40 30-Sekunden-Clips oder 500 Fotos. Die Aufnahmen lassen sich entweder über den Button oder per Zuruf des Signalwortes "Hey Facebook" starten.

Die gespeicherten Bilder und Videos werden über einer Facebook-App auf das Smartphone übertragen. Optisch kommen Ray-Ban Stories den Brillenmodellen Wayfarer, Meteor und Round von Ray-Ban sehr nah.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Mit Ray-Ban Stories kommt eine AR-Brille auf den Markt, die massentauglich ist, da sie sich optisch kaum von einer gewöhnlichen Sonnenbrille unterscheidet. Dadurch könnten künftig viel mehr Menschen sich für den Kauf und Nutzung so einer smarten Brille entscheiden. Gut für Facebook und seine Metaverse-Pläne. Gewine laufen lassen.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern