DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Getty Images
19.08.2021 Benjamin Heimlich

Facebook: Drohnt nun die Zerschlagung?

-%
Facebook

Die US-Handelskommission FTC lässt nicht locker und hat am Donnerstag eine neue Kartellbeschwerde gegen Facebook eingereicht. Damit geht der Rechtsstreit vor einem US-Bundesgericht weiter. Erstmals wird auch der Markt definiert, in dem das Unternehmen angeblich ein Monopol aufgebaut hat. Die Aktie lässt all das bislang kalt.

Die FTC bleibt auch in der neuen Klage im Wesentlichen bei den Kernargumenten, dass die Zukäufe von Instagram und WhatsApp durch Facebook wettbewerbswidrig waren. Facebook habe damit seine Monopolstellung ausgebaut.

Des Weiteren habe das Unternehmen Konkurrenten auf unfaire Weise den Zugang zu seiner Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) verwehrt, so die Wettbewerbshüter.

In der neuen Beschwerde findet sich nun auch eine Definition des Marktes, den Facebook monopolisiert haben soll. Ihr Fehlen war einer der Gründe, wieso ein Bezirksrichter im Juni die erste Klage abgewiesen hatte.

Die FTC bezeichnet ihn jetzt als Markt der persönlichen sozialen Netzwerkdienste, die den Nutzern die Möglichkeit geben, mit ihren persönlichen Kontakten zu interagieren, anstatt Informationen auf breiter Ebene zu verbreiten.

Facebook hat bis zum 4. Oktober Zeit, auf die geänderte Klage der FTC zu reagieren, die - so sie erfolgreich ist - die Zerschlagung des Konzerns bedeuten könnte.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Die Aktie des Social Media-Riesen lässt der erneute Vorstoß am Donnerstag weitestgehend kalt: Sie pendelt um den Schlusskurs vom Mittwoch.

Auch wenn die neue Klage wenige Neues vorweist, gilt es die Entwicklung aufmerksam zu verfolgen. DER AKTIONÄR bleibt dran, ist aber weiter von Facebook überzeugt. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern