Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
31.08.2021 Emil Jusifov

Facebook: Allzeithoch und Payment-Projekte

-%
Facebook

Die Facebook-Papiere haben zurzeit einen Lauf. Erst gestern haben die Anteilscheine des Social-Media-Imperiums ein neues Allzeithoch bei 381,49 Dollar markiert. Ein Grund dürfte die Innovationsoffensive von Facebook sein. Neben dem lukrativen Virtual-Reality-Markt spielt Facebook immer mehr im Finanzsektor mit.

So plant das Unternehmen in Kürze sein Krypto-Wallet Novi herauszubringen, das in den kommenden Monaten in die Facebook-App integriert werden soll. Das Unternehmen teilte mit, für den Launch alle notwendigen Genehmigungen in den USA bereits gesichert zu haben. Mit Novi können Nutzer weltweit und in Echtzeit mit geringem Aufwand und wenig Kosten Zahlungen mit Kryptowährungen durchführen. Darunter dürfte sich auch ein eigener Krypto-Coin namens Diem befinden, an dem das Unternehmen zurzeit arbeitet.

Weitere Projekte am Laufen

Neben seinem Krypto-Projekt hat Facebook mit WhatsApp Pay bereits eine eigene mobile Zahlungsmethode, die jetzt schon in Indien und Brasilien zum Einsatz kommt und demnächst in den USA und Europa eingeführt werden soll. Damit könnten Nutzer per WhatsApp nicht nur Nachrichten verschicken, sondern, auch bezahlen. In Indien zählt WhatsApp Pay mittlerweile über 400 Millionen Nutzer.

Diese Woche gab Facebook zudem bekannt, in Indien ein Kreditprogramm für Kleinunternehmen einzuführen. Die Kreditvermittlung und -vergabe soll über Partner geschehen, die auf der Facebook-Plattform werben. Die Kredite reichen von 500.000 Rupien (6,720 Dollar) bis fünf Millionen Rupien mit Zinssätzen von 17 bis 20 Prozent, möglicherweise ohne Sicherheiten.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Facebooks Offensive im Finanzbereich ist vielversprechend und dürfte schon bald dem Unternehmen weitere Einnahmen bescheren. Auch die Aktie eilt zurzeit von einem Rekordhoch zum nächsten. Gewinne laufen lassen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2