100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
23.03.2014 Marion Schlegel

Evotec-Aktie: Commerzbank sagt Kaufen

-%
Evotec

Die Aktie von Evotec war in den vergangenen Wochen erheblich unter Druck geraten. Im Zuge der Korrektur ist das Papier auch nur knapp am Stoppkurs des AKTIONÄR bei 3,30 Euro vorbeigeschrammt. Zuletzt konnte sich die Aktie des im TecDAX notierten Biotech-Unternehmens aber wieder deutlich erholen.

Aufstufung durch die Commerzbank

Profitiert hat Evotec unter anderem von einer Kaufempfehlung durch die Commerzbank. Die Analysten haben das Papier von „Hold“ auf „Add“ mit einem Kursziel von 4,40 Euro hochgestuft. Die jüngste Kursschwäche dürfte mit der Veröffentlichung der Vorjahresergebnisse Ende März ein Ende finden, schrieb Analyst Volker Braun in einer Studie vom Freitag. Eine Bilanzbereinigung sollte die Grundlage für das weitere Wachstum des Biotechnologie-Unternehmens schaffen.

Mit Stopp investiert bleiben

Auch DER AKTIONÄR ist weiter optimistisch, was die Entwicklung der Evotec-Aktie angeht. Gelingt der Sprung über kurzfristigen Abwärtstrend, wäre dies als neues Kaufsignal zu werten. Anleger bleiben mit einem Stopp bei 3,30 Euro investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0