23.10.2011 Michael Herrmann

E.on und RWE: Kurzschluss oder Energieschub?

-%
RWE
Trendthema

Die Aktien von E.on und RWE haben eine turbulente Handelswoche hinter sich. Dabei war es bis Mitwoch noch relativ ruhig um die Versorger-Aktien. Donnerstag und Freitag starteten sie dagegen zu einer Achterbahnfahrt. Wie geht’s in der nächsten Woche weiter?

Während die Erhöhung der Netzentgelte von E.on und EnBW am Mittwoch noch nahezu verpuffte, standen die Aktien von E.on und RWE am Donnerstag massiv unter Druck. Beide Aktien gaben rund fünf Prozent ab. Zusammen mit der Deutschen Bank zählten sie zu den schwächsten DAX-Werten.

Spiegelverkehrtes Bild zum Wochenausklang

Genau das umgekehrte Bild gab es dagegen am Freitag. Mit einem Plus von über vier Prozent lagen E.on und RWE in der Spitzengruppe des DAX. Wichtige Nachrichten gab es allerdings weder am Donnerstag noch am Freitag.

Das positive Chartbild von E.on und RWE macht die Aktien für kurzfristig orientierte und mutige Anleger attraktiv. Auf Wochensicht sind sie deshalb durchaus interessant. Die Kursausschläge der letzten beiden Handelstage zeigen aber, dass die Nervosität der Anleger nach wie vor groß ist. Konservative Anleger warten deshalb eine endgültige Lösung der wichtigsten Probleme der großen deutschen Energieversorger ab.