Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
08.07.2014 Stefan Limmer

Deutsche Telekom: Das sagt die Commerzbank!

-%
DAX

In der vergangen Woche hat die EU-Kommission Telefónica Deutschland die milliardenschwere Übernahme von E-Plus erlaubt. Mit der Fusion der beiden Telekomriesen verändern sich die Machtverhältnisse am deutschen Markt. Mit mehr als 44 Millionen Kunden bilden die bisherige Nummer drei und vier einen neuen Marktführer in der Bundesrepublik. Was dies für die Deutsche Telekom bedeutet, hat die Commerzbank analysiert.

Analystin Heike Pauls hat die Einstufung für die Deutsche Telekom auf „Hold“ mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Mangels Details über den kartellrechtlich genehmigten Zusammenschluss von Telefonica Deutschland und E-Plus sei eine abschließende Bewertung der Transaktion noch nicht möglich, so Analystin Heike Pauls in einer Branchenstudie.  Größter Gewinner der Konsolidierung im deutschen Mobilfunkmarkt sei Telefonica Deutschland.  Die Deutsche Telekom dürfte als Marktführer im deutschen Mobilfunk-Premiumsegment von der Marktbereinigung kurzfristig profitieren. Auf mittlere Sicht sei jedoch mit einem härteren Wettbewerb durch Telefonica Deutschland zu rechnen.

Einigung in den USA?

Zuletzt verdichteten sich zudem die Meldungen, dass sich die Deutsche Telekom und der US-Mobilfunkanbieter Sprint bei den Verkaufsverhandlungen für T-Mobile US annähern. Die beiden Unternehmen stünden kurz vor einer Einigung über wichtige inhaltliche Bedingungen wie den Preis und die Struktur des Angebots sowie die Zahlung im Falle eines Scheiterns, berichtete zuletzt die Nachrichtenagentur Bloomberg. Eine Vereinbarung könnte bereits im Juli erfolgen.

Foto: Börsenmedien AG

Dabeibleiben

Auch wenn der horizontale Widerstand an der 13-Euro-Marke zuletzt nicht geknackt wurde, bleibt die Aktie der Telekom aussichtsreich. Spätestens wenn der Verkauf von T-Mobile US in trockenen Tüchern ist, dürfte die nächste Kaufwelle einsetzen. Investierte Anleger bleiben dabei. und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 10,50 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.
Lynch III

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1