08.08.2014 Stefan Sommer

Deutsche Telekom: Aktie unter Druck

-%
Deutsche Telekom
Trendthema

Die Deutsche Telekom konnte nicht von ihren Zahlen für das zweite Quartal profitieren. Der DAX-Konzern hat seinen Gewinn deutlich gesteigert, beim Umsatz stagnierte das Unternehmen aber. Ein negativer Analystenkommentar könnte den Druck auf die Aktie weiter verstärken.

Die DZ Bank hat den fairen Wert für Deutsche Telekom nach Zahlen zum zweiten Quartal von 12,50 auf 11,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Der Telekom-Konzern habe solide Ergebnisse präsentiert, die weitgehend den Markterwartungen entsprochen hätten, schrieb Analyst Christoph Bast in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings habe das Unternehmen beim Verkauf des US-Geschäfts einen Rückschlag erlitten. Vor diesem Hintergrund und angesichts der recht hohen Bewertung im Branchenvergleich sieht Bast derzeit nur ein beschränktes Kurspotenzial.

Mit Stopp agieren

Der Druck auf die Aktie lässt auch am Freitag nicht nach. Anleger warten weiterhin auf klare Aussagen, wie es mit der amerikanischen Tochter T-Mobile US weiter geht. Berichte, dass der Verkauf an Sprint gescheitert ist, hatten die Aktie zuletzt unter Druck gebracht. Mit dem Rutsch unter die 12-Euro-Marke hat sich die charttechnische Situation massiv eingetrübt. Anleger beachten den Stopp bei 10,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4