Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
22.04.2014 Thomas Bergmann

Deutsche Bank: UBS stuft Aktie ab - Kursziel massiv gesenkt

-%
DAX
Trendthema

Die Schweizer Großbank UBS hat ihr Kursziel für die Deutsche Bank massiv gesenkt und das Rating entsprechend abgestuft. Die Reaktionen im außerbörslichen Handel lassen nicht auf sich warten. Eine wichtige Unterstützung könnte einem erneuten Test unterzogen werden.

Kursziel um 14 Euro gesenkt

Die Schweizer Analysten haben die Aktie der Deutschen Bank von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 47 auf 33 Euro gesenkt. Die bisherige Kaufempfehlung habe ein gutes Marktumfeld vorausgesetzt, schrieb Analyst Daniele Brupbacher in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sei das im bisherigen Jahresverlauf schwächer als gedachte Ertragsumfeld insbesondere für die Deutsche Bank relevant: um die Gewinne zu schützen, könnte der Finanzkonzern die Aufräumarbeiten in den Randbereichen sowie die Restrukturierung um ein Jahr in Zukunft verschieben. Der Analyst senkte seine Gewinnerwartungen.

Rücksetzer kaufen!

Die Aktie der Deutschen Bank hat zuletzt bei 31 Euro eine massive Unterstützung ausgebildet. Sollte diese nicht halten, kann es für die Aktionäre richtig ungemütlich werden. Fundamental betrachtet hat Deutschlands Bank Nummer 1 aber noch kräftiges Aufholpotenzial. Schwache Tage sollten daher zum Einstieg genutzt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0