Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
16.02.2015 Thorsten Küfner

Deutsche Bank: Dieser Termin wird jetzt wichtig

-%
Deutsche Bank

Die Deutsche Bank wird offenbar bereits Ende März ihre neue Strategie vorstellen. Laut einem Bericht des Handelsblatts unter Berufung auf vertraute Kreise wollen die beiden Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen und Anshu Jain den Aufsichtsrat bereits Ende März über die Grundzüge der neuen Strategie informieren.

Am 24. März plant das größte deutsche Geldhaus den ausführlichen Geschäftsbericht für 2014 zu veröffentlichen. Möglicherweise könnte die neue Strategie schon kurz darauf der Öffentlichkeit vorgestellt werden, heißt es dazu weiter in der Zeitung.

Die Deutsche Bank hatte bereits erklärt, dass die Ergebnisse der Strategieüberprüfung im zweiten Quartal bekannt gegeben werden sollen. Wegen der aktuell mit Hochdruck laufenden Gespräche hatte die Bank die sonst übliche Jahrespressekonferenz Ende Januar ausfallen lassen und stattdessen die 2014er-Zahlen nur telefonisch kommentiert.

Was geschieht mit der Postbank?

Bei der Entscheidung über die künftige Ausrichtung des Konzerns soll es keine Tabus geben. Seit Wochen halten sich etwa Spekulationen über die Zukunft der erst vor wenigen Jahren übernommenen Postbank: Dabei reichen die Vermutungen von einem Verkauf bis hin zur Möglichkeit, dass die Deutsche Bank ein größeres Aktienpaket des Bonner Instituts an die Börse bringt. Derzeit laufe die Integration der Postbank weiter, hatte Finanzvorstand Stefan Krause Ende Januar gesagt.

Aktie bleibt ein Kauf

Charttechnisch betrachtet sieht es für die Aktie der Deutschen Bank derzeit wieder sehr gut aus. Da die Papiere des deutschen Marktführers im Branchenvergleich immer noch günstig bewertet sind, bleibt der DAX-Titel weiterhin ein klarer Kauf.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8