28.08.2018 Jochen Kauper

Daimler: Endlich kommt der Elektro-SUV – noch keine endgültige Entwarnung für die Aktie

-%
Daimler
Trendthema

Na endlich. Lange hat Dieter Zetsche mit seinem Team keine Neuigkeiten mehr in Sachen Elektromobilität veröffentlicht. Am 4. September wird der Autobauer seinen  neuen Mercedes-SUV "EQC" in Stockholm vorstellen. Bei dem Elektroflitzer handelt es sich nicht etwa um eine weitere Studie von Mercedes, sondern um das erste vollelektrische Serienauto von Zetsche und Co.

EQC kommt 2019

Der EQC soll rund 400 PS haben, von Null auf 100 Stundenkilometer in rund 5 Sekunden. Die Reichweite soll rund 500 Kilometer betragen.
In einem Tweet kündigte Daimler die Präsentation des Stromers an. Dabei sind allerdings nur die Scheinwerfer und ein Teil der Frontpartie des neuen Flitzers zu erkennen .Der Elektro-SUV unterscheidet sich deutlich von den bisherigen Konzeptautos aus dem Hause Daimler. Bei den Händlern soll der neue E-SUV im Jahr 2019 kommen. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Hat die Aktie das Schlimmste hinter sich?
Die Daimler-Aktie ist in den letzten Monaten böse unter die Räder gekommen. Kein Wunder. Positive News: Fehlanzeige. Demgegenüber macht Tesla in Sachen Elektromobilität Druck. Andere Hersteller versuchen mit neuen Mobilitätsdiensten zu punkten. Es wird für Daimler in den nächsten Monaten und Jahre ein Kraftakt. Viele Milliarden fließen in die Entwicklung von Elektro- und Wasserstoffautos. Dazu brauchen Zetsche und Co neue Mobilitätstdienste.