08.07.2014 Thomas Bergmann

Commerzbank & Deutsche Bank - ein Bild des Grauens!

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Das Drama bei Deutsche Bank und Commerzbank setzt sich auch am Dienstagnachmittag fort. Während die Papiere der größten deutschen Bank knapp zwei Prozent verlieren, büßt die Nummer 2 mehr als fünf Prozent ein. Neben dem schwachen Gesamtmarkt sorgt die Angst vor Millionenstrafen in den USA für Verunsicherung bei den Anlegern.

Tagesverlierer

Die Commerzbank-Aktie ziert am Nachmittag mit Abstand das Tabellenende im DAX. Mittlerweile hat der Kurs auch die Unterstützung bei 11,00 Euro unterschritten und somit ein neues Verkaufssignal generiert. Wie DER AKTIONÄR bereits berichtete, droht nun ein Absturz in Richtung 10-Euro-Marke.

Nicht viel besser ist es um die Charttechnik der Deutschen Bank bestellt. Die Aktie bewegt sich nur noch knapp oberhalb des Zwischentiefs bei 25,465 Euro. Sollte die Deutsche Bank dieses Niveau unterschreiten und auch unter die runde Marke von 25 Euro fallen, droht ein Rücksetzer in den Bereich von 22 Euro, dem Jahrestief von 2011.

Vorsicht walten lassen!

Die Rahmenbedingungen für Bank-Aktien sind derzeit schwierig. Das Niedrigzinsumfeld, die Klagen in den USA und die Charttechnik mahnen zur Vorsicht - entsprechend groß ist die Zurückhaltung der Investoren. Wer nicht investiert ist, sollte das bleiben.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4