Zum Renditerennen um 100% Performance
Foto: Börsenmedien AG
09.04.2014 Thomas Bergmann

Commerzbank-Aktie: Jetzt zählt's!

-%
DAX

In einem schwachen Gesamtmarkt geriet die Commerzbank-Aktie am Dienstag zeitweise massiv unter Druck. Im Tagestief auf Xetra fiel das Papier der zweitgrößten deutschen Bank auf 13,57 Euro und damit unter wichtige technische Marken. Dem Tagesverlauf am Mittwoch kommt deshalb - zumindest auf kurze Sicht - eine relative große Bedeutung bei.

Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends

Zunächst einmal hatte die Commerzbank das jüngste Ausbruchsniveau bei 13,95 Euro unterschritten. Im gleichen Atemzug fiel die Aktie aber auch unter die kurzfristige Aufwärtstrendlinie, die im Bereich von 13,78 Euro verläuft. Immerhin stoppte die Verkaufswelle kurz vor der Unterstützung bei 13,50 Euro.

Jetzt kommt es aus technischer Sicht darauf an, dass der DAX-Wert schnell in seinen kurzfristigen Aufwärtstrend zurückkehrt. Es sollte auch der Commerzbank gelingen, das alte Ausbruchsniveau von 13,95 Euro zu überwinden.

Andernfalls droht den Aktionären, dass die Aktie in dem seit Jahresbeginn gültigen Seitwärtstrend verharren und möglicherweise wieder die untere Begrenzungslinie dieser Range antesten wird. Diese verläuft im Bereich von 11,80 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Nach dem jüngsten Kursrutsch um rund einen Euro ist bei der Commerzbank durchaus mit einer technischen Gegenbewegung zu rechnen. Wichtiger wäre dennoch, wenn die 14-Euro-Marke nachhaltig überwunden werden kann. In diesem Fall würde sich auch ein Neueinstieg lohnen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen