Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Shutterstock
20.04.2021 Benjamin Heimlich

China-Ärger belastet Nike, Biotech-Titel im Aufschwung – der Tag an der Wall Street

-%
DowJones

Nach der Rekordjagt der Vorwochen und einem eher ruhigen Montag nahmen die Anleger an der Wall Street am Dienstag einiges an Gewinnen mit. Sowohl der Dow Jones 30 Industrial-Index als auch der Nasdaq 100 gingen mit einem Minus aus dem Handel. Trotz der eigenen Impf-Erfolge macht die Sorge rund um steigende Corona-Zahlen auch vor den USA nicht Halt.

Mit einem Schlussspurt auf 33.821 Punkte begrenzte der Dow Jones seine Verluste am Dienstag auf 0,8 Prozent. Dennoch standen am Ende bei zwei Drittel der 30 Werte rote Vorzeichen.

Besonders stark unter Druck waren die Aktien von Nike, die 4,1 Prozent verloren, und von Boeing (minus vier Prozent). Beim Sportartikelhersteller sorgte die Herunterstufung von Buy auf Neutral durch Citi für schlechte Stimmung bei den Anlegern. Die Analysten zeigten sich besorgt, dass Nikes kurzfristige Ziele aufgrund der anhaltenden Spannungen mit China gefährdet sein könnten.

Der größte Gewinner im Dow Jones war am Dienstag IBM. Der Bericht zum Jahresauftakt 2021 kam sehr gut an und die Papiere legten um gut vier Prozent zu. Dank des Cloud-Geschäfts gelang es dem IT-Urgestein erstmals wieder seit vier Quartalen, den Umsatz zu steigern. Zudem brach der Gewinn weniger stark ein als befürchtet.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Der Nasdaq 100 beendete den Handelstag mit einem Minus von 0,7 Prozent bei 13.809 Punkten.

Besonders gefragt waren die Biotechnologie- und Pharma-Aktien. Fünf der sechs Titel mit den größten Tages-Zuwächsen kamen aus diesem Segment: Incyte (plus 2,3 Prozent), Biogen (plus 1,5), Amgen (plus 1,2), Paychex (plus 1,1) und Regeneron Pharmaceuticals (plus ein Prozent).

Der weltweite Anstieg der Corona-Zahlen setzte der Marriott-Aktie zu. Die weltweit größte Hotel-Kette verlor gut vier Prozent.

Das hat die Wall Street außerdem beschäftigt:

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5