Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
21.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check Activision Blizzard: Kaufsignal des Jahres

-%
Activision Blizzard

Activision Blizzard hat gleich mehrere Erfolge zu feiern. Zuerst hat der US-Videospieleproduzent mit seiner Spielereihe „Call of Duty“ einen neuen Umsatzrekord aufgestellt und nun geht auch noch die neueste Version des Klassikers „World of Warcraft“ durch die Decke (Link). Getoppt wird das Ganze von einem enorm starken Kaufsignal.

DER AKTIONÄR berichtete bereits über die extrem bullishe Tassenformation. Ausgehend vom Mehrjahreshoch im Oktober 2018 bei 84,68 Dollar bewegte sich die Aktie u-förmig und bildete damit eine langfristige Untertasse aus. Anfang August markierte der Wert dann ein neues Allzeithoch bei 87,73 Dollar. Von dort aus konsolidierte er bis Anfang Dezember in einem abfallenden Kanal, was den Henkel der Tassenformation darstellt.

Mit dem Sprung über die Begrenzungslinie des Kanals bei 80 Dollar und des Rekordhochs bei 87,73 Dollar, löste der Kurs die Tassenformation am Mittwoch erfolgreich auf und generierte damit ein Kaufsignal. Das Kursziel, welches sich aus der Höhe der Formation ergibt, liegt auf Sicht der nächsten Monate bei rund 120 Dollar.

Chart von tradingview.com
Activision Blizzard in US-$

Die Activision-Blizzard-Aktie hat eine der stärksten bullishen Chartformationen überhaupt aufgelöst. Anleger nutzen den heutigen Rücksetzer aufgrund des schwachen Gesamtmarkts für einen (Zu-)Kauf.